Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
Flugpaten gesucht
Flugpaten gesucht
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
Zuhause gesucht von Hunden in Schumen
Zuhause gesucht von Hunden in Dobrich
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular



Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschaften und Vermittlungen
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung


3 user online




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse

Andere über uns

Zu Besuch im Tierheim Schumen
von Dessy Markova

Sept. 2010: Unsere gelähmte Lissi (Nadejda aus Schumen) meldet sich aus ihrem Zuhause

Text auf bulgarisch Text auch auf bulgarisch vorhanden
Mai 2010:
Sehr geehrter Herr Dimitrov,
mein Name ist Dessy aus Razgrad, Bulgarien. Dank Menschen wie Ihnen und Violeta, finde auch ich Mittel und Wege, Tieren in Not zu helfen!
Gestern war ich im Tierheim in Schumen, in Begleitung von fast meiner ganzen Familie- meinem Vater und meinem Sohn, der fast acht Jahre alt ist.
In nur einer Stunde habe ich so viele Dinge erlebt, welche manche andere selbst innerhalb Monaten nicht erleben können.
Es waren nicht nur Nadejda und Borimetschko- im Tierheim habe ich weitere Tiere mit dem gleichen Schicksal getroffen, jedes einzelne von denen hat seine Namen, Geschichte und die zweite Chance auf ein Leben.
Das Team vor Ort- es sind aufrichtige Menschen, mit großem Herzen!
Während ich dort bei den Tieren war, bekam ich viele Ideen.
Ich finde, jetzt ist nicht die richtige Zeit sie Ihnen vorzustellen, ich werde Sie darüber in Kenntnis setzten, wenn ich mit Violeta alles durchgegangen bin!
Folgendes geschah mit Nadejda, die Ihnen ihr Leben verdankt:
Nadejda ist eine Hündin aus Razgrad, ungefähr ein Jahr alt. Anfang März diesen Jahres wurde sie von einem Auto angefahren. Es ist ein Wunder, dass das Tier den Unfall überlebt hat und danach fast zwei Monate lang allein um sein Leben gekämpft hat.
Eine Weile nach dem Unfall, bei dem Nadejda teilweise gelähmt wurde, nahm sie eine Frau aus Razgrad zu sich nach Hause. Nachdem sich jedoch ihre Nachbarn dagegen stellten, sah sie sich gezwungen, den kleinen Hund zurück auf die Straße zu setzten. Und dann fand Tzonio Tzonev Nadejda. Er signalisierte sofort an die Facebook Gruppe, gegründet im Namen von Mima, dem Hund aus Drjanovo, dem ein Sadist im März alle vier Beine abgehackt hat. Eine Rettungsaktion von dort aus fand sofort statt. Am 19. April wurde der Hund nach Schumen gebracht und bei der Deutsch-Bulgarischen Straßentier-Nothilfe zur Pflege gegeben.
Dr. Dankov, der Tierarzt, nahm den kleinen Hund in einem bemitleidenswerten Zustand: mit teilweise gelähmten Hinterbeinen und zerrissenem Weichgewebe. Doch ab diesem Moment begann die Behandlung von Nadejda, welche medikamentös und therapeutisch ist. Man kann immer noch nicht genau sagen, wie lange die Behandlung andauern wird, das allerwichtigste für Nadejda ist ein jedoch liebevolles Zuhause zu finden.
In Razgrad gibt es bis jetzt keine ordentlichen Tierheime, wo Nadejda hingeschickt werden könnte. Eine private Pflegestelle könnte die Hündin auch nicht bei sich aufnehmen, weil sie tagtäglich auf spezielle tierärztliche Sorgen angewiesen ist.
Am 6. Mai suchte ich das Tierheim auf, um mehr Information über den Zustand von Nadejda zu bekommen. Ich hatte noch nie eine so liebenswürdige Ausstrahlung nach einem solchen Märtyrium gesehen! Und es war nicht nur in den Augen des kleinen Hundes, sondern auch in den Augen aller Tiere, die dort geheilt werden. Einige von den Tieren befinden sich in einem ernsthafteren Zustand, man kümmert sich hingebungsvoll um alle. Die Tiere können einem Menschlichkeit beibringen! Es ist nicht nur ein Tierheim und Kastrationszentrum, vielmehr ist es eine Schule für Humanität! Es ist ein Ort an dem jedes kranke, misshandelte oder aber für "aggressiv" erklärte Tier eine Chance bekommt!
Ich bin dorthin gegangen um die kleine Nadejda zu besuchen- der Name bedeutet Hoffnung auf bulgarisch-, fand aber vielmehr Hoffnung für mich, denn ich habe einen Ort gesehen, an dem das Leben gerettet und erhalten wird!
Am 6. Mai feiert man in Bulgarien den Tag des Hl. Georg, des Drachentöters. Dem alten Brauch nach wird ein Lämmchen geopfert und verspeist. Ich dagegen traf Menschen, die Tiere am Leben erhalten!
Von Dessy Markova
P.S.: Morgen werde ich auch über den Borimetschko (den Bärenbezwinger auf bulgarisch) schreiben, der ebenfalls im Tierheim ist.
Am liebsten würde ich über jedes Tierchen schreiben, das dorthin gelangt, und nicht nur das…
Ich wünsche mir dass möglichst viele Menschen von Ihnen erfahren!
Ich wünsche mir dass möglichst viele Tiere adoptiert werden!
Gute Nacht!
----------------
Ein Video:
 

 

 

 

 

nach oben

nach oben

nach oben