Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschafrten / Vermittlungen
Paten gefunden
Zuhause gefunden
Nachrufe
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse

Vermittlungen 2006
Dimi

....es heißt, wer auch nur ein einziges Leben rettet, der rettet die ganze Welt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sept.2014

Liebe Frau Dimitrov, lieber Herr Dimitrov,

endlich finde ich mal wieder die Zeit um Ihnen etwas von uns zu berichten.
 
Dimi, unser alter Herr, hat uns die letzten Wochen mal wieder einen riesen Schreck eingejagt. Vor ca. vier Wochen fing er nach einem Spaziergang plötzlich an zu hinken. Dachten anfangs, er hätte sich wieder einen Nerv eingeklemmt. Zum Glück ließen wir ihn aber noch mal gründlich untersuchen und es stellte sich dabei heraus, dass er sich das Kreuzband abgerissen hat.
Er wurde dann gleich am nächsten Tag operiert und zum Glück ist dabei und auch danach alles bestens gelaufen. Er hat zwar die Narkose nicht vertragen, so dass wir am Op Tag nach Mitternacht noch mal in die Klinik mussten, aber Schäden hat er nicht davon getragen. Im Gegenteil. Die Ärzte sind total begeistert, wie gut schon alles verheilt ist und vor allem, wie problemlos er wieder gehen kann.
 
Dann möchte ich Ihnen noch gerne berichten, dass Dimi seit Mitte Juni einen zweibeinigen Bruder namens Maximilian bekommen hat. Bin mit meinen drei Männern hier im Haus mittlerweile ganz schön in der Unterzahl  
 
Habe Ihnen natürlich wieder ein paar Bilder von Dimi und unserem Neuzugang angefügt.
 
Wir hoffen, bei Ihnen ist alles in Ordnung, wünschen Ihnen alles Gute und schicken Ihnen viele liebe Grüße
 
Dimi und Nadine mit Familie Meßmer und Wenzler















1.Mai 2013

Liebe Familie Dimitrov!

Wie geht es Ihnen? Alle gesund???
 
Dimi geht es zum Glück, wunderbar! Er hat mir Mitte Februar ganz schöne Sorgen gemacht, weil er anfing zu humpeln. Der Tierarzt meinte, es könne sich um einen Bandscheibenvorfall handeln. Wir sind dann aber sicherheitshalber noch mit ihm in eine Tierklinik, um ihn röntgen zu lassen und siehe da, er hatte zum Glück "nur" einen Nerv eingeklemmt. 
Habe Ihnen natürlich auch wieder ein paar Bilder von ihm angehängt. Bei dem einen kann man toll sehen, was für eine unglaubliche Mimik er hat. 
 
 
Ich wünsche Ihnen einen schönen 1. Mai-Feiertag!!!
 
Viele liebe Grüße von unsere gesamten Familie
 
Ihre Nadine     








7.11.2011
Liebe Frau Dimitrov, lieber Herr Dimitrov,

viel Zeit ist vergangen, seit ich mich das letzte mal gemeldet habe.
Von meiner Mutter weiß ich, dass Sie sich sehr über ein paar Bilder von Dimi freuen würden. Ich habe ein paar vom letzten und diesem Jahr zusammen gesucht. Wie sie selber sehen können ist er ein wahres Chamäleon Geschäftlich sowie privat hatten wir die Jahre über viel um die Ohren bzw. einige Veränderungen. Unser lieber Asaru ist 2010 im Januar gestorben - kein Tag vergeht ohne, dass er in unsere Familie schmerzlich vermisst wird. Dimi ist zum Glück ein gewisser Trost und ebenfalls nicht mehr wegzudenken.... Unglaublich, dass er nun schon 6 Jahre bei uns ist!

Ich hoffe, bei Ihnen ist soweit auch alles in Ordnung! Wir verfolgen Ihr Engagement regelmäßig und haben noch immer den größten Respekt vor Ihrer Arbeit!!!
Wir wünschen Ihnen das Allerbeste und senden Ihnen viele liebe Grüße aus Oberbaldingen.

Dimi mit seiner Familie Wenzle











7.12.2006

Liebe Frau Dimitrov, lieber Herr Dimitrov,
Dimi ist nun schon über 1 Jahr bei uns und es vergeht immer noch kein Tag an dem ich mein Glück, ihn zu haben, kaum fassen kann.
Unser Sonnenschein! Hab ihnen natürlich wieder ein paar Bilder von ihm dabei.
Jetzt fängt ja dann seine Lieblingszeit an. Wir haben nämlich festgestellt, daß er kein Gras mag. Den ganzen Sommer über mußten wir ihn regelrecht zwingen mal paar Schritte ins Gras zu gehen. Da geht er dann wie auf Eiern und sucht den schnellstmöglichen Weg zurück auf den Asphalt. Sobald aber das Gras etwas gefroren ist rennt er von ganz alleine hinein.
Mit Respekt verfolge ich auf Ihrer Homepage was Sie alles erreichen. Wieviel Kraft das alles kostet mag ich mir gar nicht vorstellen. Leider können wir Ihnen nicht aktiv zur Seite stehen . Auch ein Grund warum sich meine Eltern dafür entschieden haben die Weihnachtsgeschenke an die Geschäftskunden meines Vaters weg zu lassen. Schicke Ihnen ein Bild mit was anstelle der Geschenke verteilt wird. In den nächsten Tagen bekommen Sie eine Überweisung von 500Euro.
Letzte Woche mußten wir mit unserem "Großen" zum Tierarzt, Gott sei Dank hat es sich mal wieder rausgestellt das er nur ein absolutes Sensibelchen ist. Bei der Gelegenheit haben wir an ihren Aufruf bezüglich der benötigten Gerätschaften gedacht und unser Tierarzt, der sich um Hunde in Griechenland kümmert, meinte er würde einiges für Sie zusammenstellen.
Sobald ich die Sachen abholen kann gebe ich Ihnen Bescheid um was es sich dabei handelt.
So, nun wünsche ich Ihnen noch einen schönen Nikolaustag und eine schöne Adventszeit.
Viele Liebe Grüße
Dimi, Nadine mit Familie Wenzler und Oma



20.11.06 Dimi  Dimi
Dimi  Dimi
 

Eine Geschichte von einem kleinen Hund aus Bulgarien.

(stellv. für viele bulg. Hunde)

Es kamen mehrere Anrufe aus dem kleinen Urlaubsort Obsor, 150 km südlich von Varna zu uns nach Homberg/Ohm. Es ging um Dimi, um Bella und um Lilli, allesamt kleine Hunde, die von Touristen versorgt worden waren und dann zurückgelassen werden mussten. Es ergingen dringende, verzweifelte Bitten, diese kleinen Hunde, die keine Chance hatten, den Winter zu überstehen, zu retten. Also machte sich Frau Dimitrov, kaum in Varna gelandet und die mittlerweile offenbar üblichen Schikanen der Zollbeamten überstanden habend, zusammen mit Dr. Lüpke, unserem Zweiten Vorsitzenden, und Olesja, einer unserer Mitarbeiterinnen, auf den Weg, um die Zwerge in Not einzusammeln. Lilli und Bella waren schnell gefunden, aber Dimi war wie vom Erdboden verschluckt und wurde erst nach Stunden angestrengter Suche entdeckt - vor einem geschlossenen Kiosk hockend, wo es offenbar während der Saison ab und an etwas zu beißen gegeben hatte.
Nun hat er endgültig nach Hause gefunden, lebt im Schwarzwald und Hunger, Kälte und Angst sind nichts als böse Erinnerungen.



Dimi im neuen Heim, ein wunderschönes
Video zum downloaden
( Format: wmv, Abspiel-Dauer: 5 Min.)
ISDN-Version (2,4 MB)
* klick*
DSL-Version (9 MB)
* klick*

Video Dimi

 












nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 

 

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
Flugpaten gesucht
Flugpaten gesucht
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
Zuhause gesucht von Hunden in Schumen
Zuhause gesucht von Hunden in Dobrich
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular