Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschaften und Vermittlungen
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
Sitemap - alle Inhalte unserer Webseite auf einen Blick
Häufig gestellte Fragen - FAQ
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Häufig gestellte Fragen
oder
frequently asked questions
oder
FAQ
Diese FAQ wird ständig erweitert - >> download der FAQ als Word-Datei
 
Vermittlung, wie läuft das ab | Vermittlungsgebühr | "gesundheitliche" Aspekte
Pflegestelle? | Informationen über die Hunde | Fotos der Hunde
Schulterhöhe (SH) der Hunde | Alter der Hunde | Zuordnung der Hunde (wer ist wer)
Einschätzung des Charakters bzw. des Sozialverhaltens | Bulgarische Hunde und Katzen
Patenhunde | Voraussetzung für ein gemeinsames glückliches Leben | scheue Junghunde
Alles in allem….. | Übernahme eines Streuners | Angstverhalten bei Hunden
Ankunft eines bulgarischen Hundes im neuen Zuhause
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Informationen über die Hunde Vorab: Wenn Sie sich für einen unserer Hunde interessieren - rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns - wir werden mehr Informationen über das Tier anfordern. Das kann einige Zeit dauern, denn nicht alle unsere Tierheime haben einen Internetanschluss. Das muss dann telefonisch und meist auf bulgarisch von unserem 1. Vorsitzenden Herrn Dimitrov durchgeführt werden.
Denn, das, was sie auf unserer HP über die Hunde lesen, ist zugegebenermaßen nicht gerade viel. Aber viel können wir auch nicht zu ihnen sagen, denn wir kennen sie nicht "wirklich". Wir kennen sie nur in dem Umfeld, in dem sie sich befinden und das auch nur einige Minuten lang. So sind wir auf die oft spärlichen Auskünfte der Tierheimmitarbeiter (inkl. Übersetzer) angewiesen. Die sprachliche Hürde ist auch nicht unterzubewerten. Einige Mitarbeiter sprechen englisch - unser englisch ist auch ein wenig eingerostet, das der Mitarbeiter ist meist auch nicht das beste. So merken wir uns bzw. schreiben wir uns nur die wichtigsten Dinge über die Vierbeiner auf: Alter, Größe, männlich oder weiblich, woher kommt der Hund.
Und denken Sie nicht, wir müssten mehr Zeit investieren (denn das denken wir auch…) doch wir haben nicht genügend Zeit zur Verfügung gehabt bisher (Fotobericht: Blitzbesuch - 48 Stunden - in Bulgarien. Tierheime Dobrich, Schumen und Rousse) Stellen Sie sich vor… Ein Tierheim, nehmen wir Dobrich, beherbergt z.Zt. 600 Hunde. Diese sind nicht in Einzelzwingern untergebracht, sondern in ca. vier riesig großen Ausläufen, viele laufen frei auf dem kompletten Tierheimgelände! Wir sind 7 Stunden vor Ort. Uns bleiben knapp 50 Sekunden für einen Hund…. Für alle Informationen rund um EINEN Hund (inkl. Fotos).
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Vermittlung - wie läuft das ab? Nachdem Sie sich für einen Hund entschieden haben, stellt sich die Frage: Wie geht es weiter?
So sollten Sie sich erst einmal in Ruhe alle Infos durchlesen und mit Ihren Vorstellungen und häuslichen Gegebenheiten überdenken, schauen, ob der von Ihnen ausgewählte Hund "passt".
Dann füllen Sie bitte das Bewerbungsformular vollständig aus. Gerne beantworten wir ganz individuelle Fragen, die nicht durch unsere Vorgaben in dem Formular geklärt werden können..

Ist das geschehen, möchten wir Sie und das zukünftige Zuhause Ihres Wunschhundes gerne persönlich kennenlernen und nach Terminabsprache, eine Vorkontrolle bei Ihnen durchzuführen. Auch hier bietet sich noch einmal Gelegenheit für Frage und Antwort, sodaß Hund und Mensch die größte Chance haben, gut zusammenzu passen und gemeinsam glücklich zu werden.

Nach einer positiven Vorkontrolle wird Ihr Herzenshund für Sie "RESERVIERT" und wir schauen, daß er baldmöglichst mit einem Flugpaten (wir suchen IMMER nach Flugpaten!) nach Deutschland kommen kann. Diesen Termin teilen wir Ihnen selbstverständlich frühzeitig mit.
Es kann natürlich vorkommen, dass Sie etwas warten müssen, bis der nächste Flugpate kommt, oder es macht Sinn z. B. 1 oder 2 Wochen länger auf Ihren Liebling zu warten, wenn dieser dann auf einem Flughafen in Ihrer Nähe landen kann. Es wird in jedem einzelnen Fall geklärt, was sinnvoll ist und mit Ihnen besprochen.
Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir Hunde nicht über Monate reservieren können, bis sich die Lebensumstände, wie Arbeitsstelle, Wohnungswechsel, ... geändert haben.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
scheue Junghunde Viele unserer Junghunde sind im Tierheim aufgewachsen. Leider haben die Tierheimmitarbeiter in fast allen Tierheimen der db-tierhilfe auch für die Welpen wenig Zeit... Freiwillige Helfer, Gassigeher oder dergleichen wie wir es aus den Tierheimen in Deutschland kennen, gibt es in Bulgarien nicht, oder sehr selten. Und so haben die jungen Hunde, wenn sie aufwachsen zu wenig menschlichen Kontakt, kaum Zuwendung oder Streicheleinheiten. Manchen Hunden macht das nichts und sie bleiben aufgeschlossen, neugierig und menschenbezogen. Andere Hunde wiederum, werden scheu und ziehen sich zurück, wenn Menschen etwas von ihnen wollen. Sie sind dann "eigentlich" nicht vermittelbar - denn es gibt zu viele scheue Jungtiere und zu wenig Menschen, die bereit sind einen solchen Hund zu adoptieren und ihm mit sehr viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Zeit ein neues Leben zu zeigen..... Sie finden diese scheuen Junghunde unter "sehr scheue Hunde" in den einzelnen Tierheimrubriken (Schumen, Rousse, Dobrich, Sofia).

Informationen, Tipps und Hintergründe zu Angstverhalten bei Hunden, bitte lesen Sie zu diesem Thema auch den link des www.tieraerzte-pool.de
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Vermittlungsgebühr Wir vermitteln unsere Hunde und Katzen nur mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr, die nur einen kleinen Teil unserer Ausgaben deckt. Besonders die Transportkosten nach Deutschland per Flugzeug (je nach Fluggesellschaft unterschiedlich) oder auch mit dem Transporter per Landweg sind entsprechend hoch.
Auch sind unsere Hunde bei der Ausreise aus Bulgarien gechipt, haben die notwendigen Impfungen und einen EU-Heimtierausweis, in dem diese eingetragen sind. In der Regel sind unsere Tiere kastriert, es gibt diesbezüglich sehr wenige Ausnahmen, worauf wir bei den einzelnen Hunden allerdings hinweisen. Sollte ein Tier z. B. aufgrund seines Alters nicht kastriert sein, ist dies im Beschreibungstext angegeben.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Pflegestelle? Viele Menschen bieten eine Pflegestelle an für einen unserer Schützlinge. Das ist zuerst einmal natürlich eine gute Idee. Man nimmt einen Hund auf, den man nicht kennt, schaut, ob er zu einem passt (ggf. zum vorhandenen Hund, Katze, dem Lebensumfeld) - wenn alles super ist, bleibt er und aus der PS wird eine ES. Das ist natürlich eine tolle Sache! Doch bitte beachten Sie: Die db-tierhilfe übernimmt keinerlei Kosten von Pflegestellen, weitere Entwurmung, Kontrolluntersuchungen beim TA etc - werden von der Pflegestelle selbst getragen. Auch werden keine Futterkosten o. Ä. übernommen. Bitte verstehen Sie das - wir müssen uns um knapp 2000 Hunde kümmern, die in Bulgarien leben. Uns fehlen die finanziellen Möglichkeiten, Hunde hier in Deutschland in Pflegestellen unterzubringen und die anfallenden Kosten zu tragen.
Sollten Sie sich aber trotzdem dazu entschließen einen Hund in Pflege zu nehmen, erwarten wir, dass Sie ihn behandeln, als sei es Ihr eigener über alles geliebter Vierbeiner!
Sie können in diesem Fall eine Pflegestelle mit Bleibeoption anbieten! Passt "ihr" Hund nicht zu Ihnen, versuchen Sie ihn zu vermitteln - in Zusammenarbeit mit uns!
Die andere Möglichkeit: Sie übernehmen von uns einen Pflegehund, wo uns bekannt ist, dass er krank ist, Sie übernehmen ihn, um ihn aufzupäppeln, ihn fürs Leben "bereit zu machen". Hier tragen wir -nach Absprache- die Kosten für die tierärztliche Behandlung. In einigen Fällen versuchen wir die Kosten durch einen Spendenaufruf auf unserer Webseite hereinzubekommen.
Unser eigentliches Ziel ist es, unsere Schützlinge gleich in ein passendes Zuhause zu vermitteln - daher werden grundsätzlich keine Pflegestellen gesucht - es sei denn es handelt sich um einen extremen Notfall....
Hunde, die von Deutschland aus vermittelt werden sind in uns bekannten internen Pflegestellen (besonders die Notfälle) oder in Tierheimen untergebracht.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Fotos der Hunde Es gestaltet sich immer schwierig, auf einem Foto die Hunde darzustellen, wie sie wirklich sind. Vor allem, wenn man in einem Tierheim fotografiert, wo sich mehrere Hunde in einem kleineren oder auch grösseren Auslauf befinden. Alle springen wild durcheinander, an den Menschen hoch, weil sie sich freuen, endlich Aufmerksamkeit zu bekommen, Streicheleinheiten und natürlich Leckerlies - all das eben, was sie sonst eben nur sehr selten bekommen. Sobald man sich hinhockt, kommen sie angelaufen.
Viele Hunde werden von oben fotografiert, wenn sie in die Kamera lachen, weil sie das Leckerlie erwarten. Dadurch hat man natürlich eine andere Perspektive, als wenn ein Hund brav da steht und in die Kamera schaut, während der Fotograf vor ihm auf dem Boden in einiger Entfernung hockt.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Schulterhöhe (SH) der Hunde Wenn die Hunde fotografiert werden, befinden sich in einem Auslauf mindestens vier Personen: Einer ist zuständig fürs fotografieren, der Nächste fürs messen (die Schulterhöhe ) der Hunde, der Dritte ist dafür zuständig, die Infos über den jeweiligen Hund aufzuschreiben, die er von einem Tierheim- Mitarbeiter bekommt, der die Hunde am Besten kennt. Manchmal wird das bulgarisch deutsch übersetzt, manchmal wird englisch gesprochen.
Das, was unser Zollstock misst, ist nicht immer 100 Prozent exakt, weil manche Hunde sich erschrecken, wenn sie den Zollstock sehen und reissaus nehmen.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Alter der Hunde Das angegebene Alter der Hunde ist von den bulgarischen Tierheimmitarbeitern, manchmal im Beisein des bulgarischen Tierarztes, geschätzt. Abweichungen, sogar um mehrere Jahre sind möglich.
Das Alter wird über den Zustand der Zähne geschätzt, doch das ist, besonders bei älteren Strassenhunden, die sich meist von minderwertigen Futter (Essensresten…) ernährten, nicht immer einfach. Auch die Gesamtkonstitution eines Hundes spielt eine Rolle.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Zuordnung der Hunde (Wer ist wer) Der Tierheim- Mitarbeiter ist derjenige, der die Nummern an die Hunde hält, damit wir später die Infos, die wir uns zu den Hunden aufschreiben, zu den entsprechenden Fotos zuordnen können.
Kastrierte Hunde tragen Ohrmarken. Links die Rüden, rechts die Hündinnen. Doch nicht immer stimmt das 100prozentig. Es kann auch vorkommen, dass einige Rüden die Ohrmarken rechts tragen (manche Rüden haben die Ohrmarken schon viel länger drin)
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Patenhunde Für einige Hunde, die wir hier auf der HP vorstellen, werden NUR Paten gesucht. Es ist für uns nicht leicht, das für die einzelnen Hunde einzuschätzen.... In der Regel ist es zwar auch möglich, einen Hund zu adoptieren, der eigentlich nur Paten sucht.... Doch sollten Sie beachten, dass das meist sehr alte Hunde sind, oder auch kranke Hunde, ganz häufig sind es Hunde, die extrem scheu sind und denen wir mit einer Änderung des Umfeldes keinen Gefallen tun würden.
Viele Hunde leben ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim im Rudel. Und lassen sich kaum von Menschen anfassen.... sind einfach ängstlich, scheu, zurückhaltend.
Für diese Tiere wünschen wir uns, dass ihr Leben im Tierheim fortbestehen kann - durch die Übernahme eine Patenschaft.
Viele Hunde, für die Sie eine Patenschaft übernommen haben, werden auch gut vermittelt. Die Patenschaft endet für Sie mit der Vermittlung oder dem Ableben Ihres Patenhundes oder Ihrer Patenkatze. Sollte dieser Fall eintreten, so bitten wir Sie einem anderen Schützling, welchen Sie auf dieser Seite finden, automatisch Ihre Patenschaft zu übertragen und uns den neuen Namen per Mail mitzuteilen. Bitte verfolgen Sie auch u.a. deshalb den Werdegang Ihres Patentieres auf unserer Homepage. Bitte teilen Sie uns dann den neuen Namen per Mail mit und ändern Sie diesen auch auf Ihrem Dauerauftrag.
Wir sagen Ihnen an dieser Stelle schon einmal DANKE, dass Sie sich für diese wundervolle Unterstützungsmöglichkeit entschieden haben.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Einschätzung des Charakters bzw. des Sozialverhaltens Auch hier sind wir auf die Erfahrungen der Tierheim- Mitarbeiter angewiesen, die die Hunde teilweise schon Jahre kennen. Manche besser, manche weniger, da sich einige in den Ausläufen auch weiter weg vom Tierheimhaus befinden und nicht immer im Sichtkontakt der Tierheim- Mitarbeiter leben, wie das in fast allen deutschen Tierheimen der Fall ist.
Auch leben die Hunde meist in Rudelhaltung oder in Räumen gemeinsam, selten allein, manche sind seit Welpenalter dort und kennen nur das Tierheimleben, haben nie ein Halsband getragen oder sind an der Leine gelaufen. Andere hatten ein Vorleben auf der Strasse, wo sie manchmal unliebsame Erfahrungen mit Menschen machen mussten. Sehr viele unserer bulgarischen Hunde kennen ein Leben in einem Haus nicht, wurden sogar rausgejagt, wenn sie eines betreten wollten. Manche Hunde haben also regelrecht Angst davor. Das legt sich aber schnell, wenn sie es mit einer positiven Erfahrung verknüpfen, wie ein sicheres Plätzchen, eine Futter- und Wasserschüssel und lieben Menschen, die ihnen Sicherheit und Vertrauen vermitteln.
So ist es für die Hunde, wenn sie dann vermittelt wurden und endlich in ein deutsches Zuhause einziehen, wirklich der Beginn eines "Hunde- Lebens in einer ganz anderen Welt".
Darüber sollte sich jeder klar sein, der sich in einen unserer bulgarischen Tierheim- Bewohner verliebt.
Wir können nicht oft genug darauf hinweisen: Geben Sie den Tieren Zeit und erwarten Sie am Anfang nicht zu viel von ihrem Schützling.

Informationen, Tipps und Hintergründe zu Angstverhalten bei Hunden, bitte lesen Sie zu diesem Thema auch den link des www.tieraerzte-pool.de
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Bulgarische Hunde und Katzen Oft werden wir gefragt, wie Hund xy mit Katzen klarkommt, und ob wir das vor Ort testen können, da Sie einen Stubentiger Zuhause haben und wissen möchten, ob ein problemloses Zusammenleben möglich ist?
Das können wir nicht, denn es gibt mehrere Hürden bei "Katzentests" in Bulgarien. Zuerst einmal haben die Tierheimmitarbeiter zuwenig bzw. keine Zeit einen richtigen Katzentest zu machen. Auch kann ein Hund im Tierheim gar kein Interesse an Katzen zeigen, weil er ganz anderes im Sinn hat, nämlich laufen, schmusen etc…, das in einem Zuhause aber wieder ganz anders aussehen kann, wenn er mal nichts besseres zu tun hat, würde er vielleicht schon mal eine Katze jagen!?
Das nächste Problem ist, dass nur in zwei unserer Tierheime überhaupt Katzen gibt: in Rousse leben einige Hunde mit ein paar Katzen zusammen im Büro, in Schumen gibt es mehr Katzen, die auf ein Zuhause warten. Sie leben in einem kleinen Raum mit größerem Freilauf, gleich neben dem Kleinhunde- Auslauf, nur durch einen Maschenzaun getrennt - das klappt wunderbar.
Allerdings haben, nach unseren bisherigen Erfahrungen, unsere bulgarischen Schützlinge seltenst (!!) ernsthafte Probleme mit Katzen in einem neuen Zuhause gezeigt. Kommt es dennoch zu Problemen, lesen Sie doch bitte: www.grenzenlose-hundehilfe.de/faq.htm oder googeln sie nach "Probleme mit Hunden und Katzen".
Bitte lesen Sie auch die FAQ Katzen
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
gesundheitliche Aspekte Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es in Bulgarien keine sog. Mittelmehrkrankheiten gibt (wie z. B. Leishmaniose etc.).Allerdings haben sich jetzt vermehrt Herzwürmer (Filarien) unter den Hunden in Bulgarien verbreitet. Die Sandfliege, die diese Krankheit(en) überträgt, gibt es in den Gebieten Bulgariens, in denen sich unsere Tierheime befinden nicht. Daher brauchen Sie sich diesbezüglich nicht "verrückt" machen zu lassen. Es kann zwar mal vorkommen, dass kurz nach der Ankunft ein Hund "krank" wirkt, aber in der Regel ist dies auf den Stress der Reise zurückzuführen. Es kann auch passieren, dass sich ein Hund durch die Klimaumstellung "erkältet" oder zu Durchfall neigt. Wie gesagt, Sie dürfen nie die starke Stresssituation vergessen, der der Hund während der Reise ausgesetzt war, Durchfallneigung hängt fast in jedem Fall mit der Futterumstellung zusammen. In unseren Tierheimen wird in der Regel Trockenfutter gefüttert, welches wir vor Ort beziehen. Geben Sie ihrem Hund Zeit sich einzugewöhnen, sich auf die neue Situation einzustellen, dann ist innerhalb kürzester Zeit ein fitter, fröhlicher Hund an Ihrer Seite.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Voraussetzung für ein gemeinsames glückliches Leben Verständnis, Geduld und Tierliebe sind Voraussetzungen. Es muss nicht sein, aber Eingewöhnungsprobleme, wie Ängstlichkeit, Unsicherheit, Unsauberkeit, ….kann man anfangs nicht ausschließen.
Der einzige Hund unter Zweibeinern zu sein, wenn man sein Leben bisher mit seinen Hundekumpels verbracht hat, ist schon an sich eine große Herausfoderung für jeden Hund. Oder auch sich an einen anderen Hund zu gewöhnen, der bereits in der Familie lebt…. sicherlich dauert auch das seine Zeit.
Dazu kommt der Reisestress, die ungewohnten Geräusche, Sprache, Gerüche, Berührungen, ein Halsband … so vieles für ein Tier, das eigentlich seine Rituale liebt.
Auch das Futter wird sich von dem im Tierheim unterscheiden.
Manchen Hunden schlägt das alles ein wenig auf den Magen und Darm, andere gliedern sich ein, als wenn sie schon immer da gewesen wären - fast jedenfalls.
Andere sensible, erst schüchterne Hunde leben so richtig auf. Das Fell wird fast bei allen täglich schöner. Rohdiamanten, unentdeckte Schätze, die sich erst entwickeln.
Wie jedoch, genau im einzelnen kann das keiner vorher (!) und auch im Tierheim nicht abschätzen.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Alles in allem….. sollte man sich Gedanken machen über alles was auf einen zukommen kann mit dem neuen 4- beinigen Lebensgefährten, der dann vielleicht viele Jahre bei Ihnen leben darf.
In der Eingewöhnungszeit, in der es auch wichtig ist, besonders unsichere, scheue Hunde mal ganz in Ruhe zu lassen, dass sie selbst neugierig werden und sich orientieren wo sie nun sind. Auch erste Gewohnheiten am Anfang, wie immer der gleiche "Gassiweg" vermitteln ihm Sicherheit. Gehen Sie bitte nicht nur von einigen Tagen Eingewöhnungszeit aus, sondern eher von mehreren Wochen.
Wenn dann einmal Vertrauen aufgebaut ist, steht einem wunderbaren Zusammenleben mit dem "besten und treuesten Freund des Menschen" nichts mehr im Wege.
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Ankunft eines bulgarischen Hundes im neuen Zuhause
Dieser Text entstand durch Mihneva, die, kaum in Deutschland angekommen, weggelaufen ist.
Ankunft am Flughafen …. und die Zeit danach.
Sie haben sich nun entschieden, einem unserer bulgarischen Schützlinge ein Zuhause zu geben und erwarten Ihren Hund am Flughafen.
Folgendes gibt es dabei zu beachten:
99 % aller unserer bulgarischen Schützlinge haben in ihrem bisherigen Leben nichts kennengelernt, ausser IHREN Auslauf, IHRE Pfleger oder das leben auf der Strasse, wo sie oft als "unerwünscht" gesehen wurden. Fast alle haben noch nie ein Wohnhaus von innen gesehen.
Sie kennen es nicht, Gassi geführt zu werden - sie kennen auch keine Leine oder ein Halsband!
Die Hunde werden in Bulgarien, z.B. von dem Tierheim in Rousse, mit dem Auto bis nach Sofia gebracht (bis dahin kannten sie auch kein Autofahren).
In Sofia geht es dann gleich weiter und sie kommen in eine Box - in den beheizten Teil des Frachtraums im Flugzeug. Die kleinen, leichten Hunde bzw. Katzen dürfen in einer Transportasche in der Passagierskabine mit uns fliegen. Nach einigen Stunden sind die Hunde plötzlich wieder in einer komplett anderen Welt -nämlich in Deutschland am Flughafen. Wieder kommen viele unbekannte, für die Hunde höchst beunruhigende Eindrücke auf sie zu: Geräusche, Gerüche, fremde, meist auch aufgeregte Menschen, die fremde Sprache, Autos, … .
Viele Hunde reagieren darauf zurückhaltend, kein Hund zeigt sich mehr so, wie wir ihn im Tierheim kennengelernt haben! Einige Hunde reagieren auch panisch und wollen gar nicht aus der Box raus, um sich einmal zu lösen oder etwas zu trinken, geschweige denn Leckerlis anzunehmen..... Hier ist von Seiten der Menschen Geduld gefragt!!!

Ankunft im neuen Zuhause
Lassen Sie Ihren Vierbeiner in der Box, packen Sie die Box ins Auto und fahren nach Hause. Dort angekommen stellen Sie die Box an einen geschützen Platz und öffnen sie - stellen Sie Wasser und Futter davor und warten einfach ab. Ein Plätzchen (Körbchen oder Decke) welches sie für den Hund sicher schon vorbereitet haben, sollte ebenfalls immer an einem geschützen Platz sein, wo sich der Neuankömmling zurückziehen kann und seine Ruhe finden kann. Dort sollte er dann auch ganz in Ruhe gelassen werden.
Lassen sie den, sich schüchternen Vierbeiner, einfach beobachten, schnuppern, sich alleine vortasten. Dann wird er bald spüren, dass Sie es gut mit ihm meinen und Vertrauen gewinnen. Lassen Sie ihn "kommen", wenn er sich bereit dazu fühlt. Haben Sie Geduld, schenken Sie ihm Zeit!
Oder Sie setzen sich einfach neben ihn auf den Boden und lesen einfach ein Buch in seiner Nähe. Geben Sie ihm Sicherheit indem Sie ihm zeigen: in meiner Nähe geht es Dir gut. Sprechen Sie mit ihm, so gewöhnt er sich an ihre Stimme. Streicheln Sie ihn. Wenn er sich(noch) zurückzieht vor ihrer Hand, warten sie damit, das kommt von alleine. Manchmal ist weniger mehr.
Wenn Sie dann mit ihrem Hund in den Garten gehen möchten, bitte ausschließlich an der Leine, nie unbeaufsichtigt, Zäune werden leicht überschätzt. Sie zu überwinden, ist für die meisten Hunde ein leichtes Spiel, auch ein Loch ist schnell unter dem Zaun gegraben, das geht ganz schnell.
Vor dem ersten Gassigehen, bitte überprüfen !!!!!: das Halsband sollte am Anfang sehr eng um den Hals liegen, ihr Vierbeiner darf sich nicht daraus entwinden können! Auch hat es sich schon bewährt, den Hund durch ein Hunde- Geschirr zusätzlich zu sichern. Wir empfehlen bei ängstlichen Hunden das "Web Master Harness - Geschirr - es ist absolut ausbruchssicher. Mehr dazu hier...
Ein Tier, das gerade in sein Zuhause einzieht, kennt weder seinen Namen, noch seine neue Umgebung, die Menschen, die vierbeinigen Mitbewohner, einfach gar nichts. Manche von ihnen haben noch nie ein Haus betreten, sind vielleicht sogar weggejagt worden? Die Neuankömmlinge stehen also wirklich unter Stress.
Deshalb ist es, besonders am Anfang, sehr wichtig, dass man vorsorgt, daß der Hund nicht entlaufen kann, wenn er sich erschreckt, ängstlich oder scheu ist. In den ersten Wochen sollte ihr Hund immer an der Leine laufen, bis er eine enge Bindung mit Ihnen eingegangen ist und auf seinen Namen hört. Immer wieder entlaufen Hunde, weil sie zu früh freigelassen werden. Sie wissen auch noch nicht, vor welchen Geräuschen (Motorgeräusche, ein plötzlicher Knall, …) oder vor was sich ihr Hund erschrecken kann (entgegenkommende Hunde, rennende Menschen, Regenschirme, ..). Sind die Tiere einmal weggelaufen, irren dann oft tage- und nächtelang hilflos, in der noch unbekannten Umgebung herum oder werden schlimmstenfalls überfahren.
Hunde lieben Gewohnheiten und Rituale. Gehen Sie anfangs immer die gleiche Gassirunde. Das gibt ihrem Hund schneller Sicherheit, wenn er schon etwas riecht oder kennt und dann weiß, alles ist gut und wird schnuppernd und wedelnd neben ihnen gehen.
Überfordern Sie den Hund nicht durch zusätzliche Besuche und halten Sie die Kinder anfangs zurück, auch wenn es verständlicherweise schwer fällt. Einen Hund anfangs, auch räumlich, zubedrängen erschwert die Eingewöhnung sehr.
Lassen Sie ihn von Anfang an mal ein paar Minuten allein. Erst 2 Min., dann 5 Minuten, 10, 30, ... verlassen Sie die Whg. oder das Haus ohne großen Abschied. Dann weiß der Hund, das ist normal und meine "neue Bezugsperon" kommt ja wieder.
Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bei uns jederzeit!

Registrieren Sie Ihr Tier! Wenn Sie den Pass des Hundes (mit seiner, darin eingetragenen Chipnr.) bei der Übergabe erhalten haben, ist es sehr empfehlenswert ihn, sobald wie möglich registrieren zu lassen!
Bei tasso.net oder registrier-dein-tier.de ist das kostenlos und online möglich. So kann ihr Tier schnell wiedergefunden werden, wenn es einmal entlaufen ist.
Noch ein Tipp: lassen Sie noch vor der Ankunft ihres bulgarischen Hundes eine Hundemarke anfertigen mit ihrer eigenen Tel./ handynummer. Befestigen Sie die Marke, sobald es möglich ist, am Halsband (z.B. hier erhältlich).
DopkaLinahund138Rico 2Donyhund136MartinBaronkaAliceLilo
Hier geht es zu den Hunden, die ein Zuhause suchen
**klick**











nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
Flugpaten gesucht
Flugpaten gesucht
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
Zuhause gesucht von Hunden in Schumen
Zuhause gesucht von Hunden in Dobrich
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular