Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschafrten / Vermittlungen
Paten gefunden
Zuhause gefunden
Nachrufe
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse

Vermittlungen 2010
Mona-Lisa
aus Dobrich
liebe, schöne, verträgliche junge Hündin

....es heißt, wer auch nur ein einziges Leben rettet, der rettet die ganze Welt...


4.
Nov.
2010
Neues von Monchen (Mona-Lisa aus Dobrich)

Du dachtest bestimmt schon Mona und ich seien verschollen... :-) Wollte mich schon seit Ewigkeiten bei Dir melden, habe aber jetzt zum Oktober meinen Arbeitsplatz gewechselt, was für mich mit ganz schön viel Aufregung und etwas erhöhtem Arbeitseinsatz zu tun hatte. Jetzt ist aber wieder etwas Ruhe eingekehrt.
Mona hat sich richtig toll eingelebt. Sie eckt zwar ab und an mit den kleineren Vierbeinern hier (Katzen) an, das sind aber nie große Sachen und absolut im Rahmen.
Sehr süß, wie sie jetzt im Herbstlaub mit ihrem Karamell-Fellfarbton untergeht (siehe Bilder).
Unser Besuch ist immer absolut begeistert, was für ein liebes und sanftes Mädchen sie ist. Sie hat sogar schon unseren Kumpel mit panischer Hundeangst von sich überzeugt :-)
Was auch echt gut mit ihr machen kann, ist sie zu anderen Leuten mit Hund mitzunehmen, wie zu meinen Eltern oder Jens Schwester. Auch da ist sie echt entspannt und hat endlich beim letzten Mal bei meinen Eltern auch mit der kleinen Hummel getobt. Ansonsten ist sie ja nicht so der ganz große Tober... Bei manchen Hunden, denen wir beim Spazieren gehen begegnen und das sind sehr viele hier in der Stadt, ist sie immer noch sehr zurückhaltend und fährt ihre imposante Bürste aus. Aber ich denke das wird sich bestimmt nie so ganz geben (muss es ja auch nicht).
Ich hoffe bei Euch geht es auch allen Zwei- und Vierbeinern blendend und Du hast (falls Du aktuell einen hast) einen ähnlich tollen Pflegehund wie Monchen es war.
Liebe Grüße

1.
Aug.
2010
Mona-Lisa - seit 2,5 Wochen in ihrem Zuhause

hier mal ein kleiner 2,5 Wochen Zwischenbericht: Mona ist nach wie ein absolut toller und total lieber Hund! Sie ist total verschmust und genießt jede Streicheleinheit ausgiebig. So langsam können wir auch ihren etwas eingeschlafenen/unterdrückten Spieltrieb wieder zum Leben erwecken. Sie freut sich wahnsinnig, wenn sie ihre täglichen ausgiebigen Spieleinheiten mit Bällen, Mäusen oder anderen Spielsachen im Garten bekommt.

Spazierengehen ohne Leine klappt auch prima, nur bei der Begegnung mit anderen Hunden ist sie immer mal wieder noch etwas stürmisch und kann es gar nicht abwarten, bis wir auf gleicher Höhe sind und prescht schonmal vor. Sie freut sich aber über jede (der sehr vielen) Hundebegegnungen und bellt auch ausschließlich dann mal, wenn ihr Gegenüber damit angefangen hat.

Auch an das Bürsten gewöhnt sie sich allmählich, wir haben aber gerade auch genügend Gelegenheit es zu üben, da sie gerade wieder ordentlich haart. Leo (der blinde Kater) hat sie schon ein paarmal ziemlich angefahren mit anbellen/knurren und in seine Richtung schnappen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das aber nur aus dem Grund macht, weil er sich ihr natürlich öfter mal für sie etwas unberechenbar nähert, weil er nicht sieht (und anscheinend auch nicht riecht), dass sie irgendwo liegt. Das dauert bestimmt noch eine ganze Weile, bis die beiden sich richtig einschätzen können und völlig entspannt miteinander umgehen. Mit dem tauben Elvis ist sie völlig entspannt. Die beiden liegen auch häufiger gemeinsam (siehe Foto) auf ihrem Kissen, da Elvis das auch sehr gemütlich findet.

Aber wie gesagt, Mona ist ein wirklich ganz tolles Hundemädchen und die Eingewöhung ist wirklich überraschend unproblematisch und einfach bisher. Ich bin sehr gespannt, wie sich sie hier in den nächsten Monaten entwickeln wird.

Oben bei meiner Schwester ist ja auch der süße Maroo (jetzt Anton) angekommen. Ein total lieber, hübscher Kerl, der anscheinend seine Amputation völlig problemlos akzeptiert und überstanden hat. Zumindest ist er echt sehr zügig unterwegs und auch Springen ist für ihn gar kein Problem. Dauert aber natürlich noch ein paar Tage bis die beide "alteingesessenen" Katzen ihn akzeptiert haben.

Lasse auf jeden Fall wieder von mir und Mona hören.
14.
Juli
2010
Mona-Lisa lebt nun - gemeinsam mit einem blinden und einem tauben Kater, bei jungen Menschen in einem schönen Haus mit Garten. Wir freuen uns auf Berichte und Fotos.


nach dem Gassi

der blinde Kater


Mona auf der Terrasse

14.
Juni
2010
Das ist Mona, eine Labrador-Mix Hündin.
Mona wurde als Welpe von einem Engländer in dem Tierheim Dobrich adoptiert - und am Freitag (9.6.) zurückgebracht nach Dobrich, da er wieder zurück nach England geht und sie nicht mitnehmen will/kann. Sie konnte zwei Tage später mit nach Deutschland kommen, auf eine Pflegestelle mit anderen Hunden und Katzen.
Geboren ist sie 2008, Mona ist geimpft, gechipt, kastriert und hat natürlich einen EU-Pass. In der Pflegestelle ist sie verträglich mit den beiden Hündinnen und den drei Katzen. Mona - auch Mona Lisa genannt - ist eine vorsichtige Hündin, die noch nicht viel zu kennen scheint. Mona genießt Gassigänge, fremdes Terrain zu erkunden, sie rennt über die Wiesen als hätte sie soetwas noch nie gesehen/gespürt. Sie darf bereits frei laufen (3m Schleppleine) und hört gut - auf Zuruf kommt sie zurück - was an den Leckerlis liegen mag...? Oder daran, dass sich in ihr die Rasse Labrador und Schäfi? vereint - verspielt, verfressen und treu?
Sie findet Wasser oder Bäche klasse, ist stubenrein und verschmust. Autofahren ist nicht ihre Lieblingsbeschäftigung, da ist sie immer ein wenig aufgeregt, bellt aber nicht. Überhaupt haben wir sie noch nicht bellen hören.... Mona geht sehr gut auch an der kurzen Leine und achtet auf ihre Menschen. Hundekissen scheint sie nicht zu kennen, sie schläft in der Pflegestelle lieber irgendwo auf dem Boden - oder verwendet auch die Couch zum Entspannen. Sie möchte alles gern mitbekommen, stand auch schon auf einem Stuhl und schaute aus dem Fenster.
Mona wurde tierärztlich durchgecheckt - alle Blutwerte sind super, sie wird nun noch entwurmt.
Wir wünschen uns für sie eine ruhige Familie, die ihr genügend Bewegung bietet, gerne auch ältere Menschen, nicht unbedingt zu Kindern unter 12 Jahren.































nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
Flugpaten gesucht
Flugpaten gesucht
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
Zuhause gesucht von Hunden in Schumen
Zuhause gesucht von Hunden in Dobrich
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular