Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
Unser Tierheim in Rousse
Unser Tierheim in Dobrich
Unser Tierheim in Schumen
Unser Tierheim in Sofia (Losenetz-Nadeshda)
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschaften und Vermittlungen
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse

Nachrufe 2012
Martha

....es heißt, wer auch nur ein einziges Leben rettet, der rettet die ganze Welt...


Nachrufe Mai 2012: Martha – Liebe ist…




     
     
       
       


März
2010
Martha aus Brühl schickt uns einen Gruß zum Schmunzeln

Ups... wollte doch noch ein Foto von meinen Schmusedamen beifügen...

Verspätete Urlaubsgrüße bei dem nicht mehr zu ertragenen Wetter
Hallo liebe Familie Dimitrov,

viele liebe Urlaubsgrüße von der schönen Nordsee in Belgien..
Es war wieder mal viel zu kurz. Die Hunde hatten Ihren Spaß am Strand und waren
außer Rand und Band nach der ersten Salzwasserprise.
Bredene ist für Hundebesitzer der ideale Urlaubsort.

Schöne Grüße
Ihre Martha und Mama Karin



Dez. 2008 Weihnachtsgrüße von Martha
Liebe Familie Dimitrov,

wir wünschen Ihnen einen schönen Weihnachtstag und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz, Ihre Tierschutzarbeit. Bleiben Sie gesund, die Vierbeiner brauchen Sie.

Vor allen Dingen sage ich danke für die Rettung meiner geliebten Martha, mit der ich seit 5 Jahren glücklich bin!
Sie ist trotz ihres hohen Alters topfit, geht gerne spazieren und bekommt auch öfters ihre "5 Minuten". Dann rette sich wer kann, denn 46 kg ,die an einem hochspringen, werfen einen schon mal um......

Herzliche Grüße

Karin mit Döggelchen Martha

Anbei einige Fotos.

Weihnachtsspaziergang

Jetzt muss das Spielzeug herhalten

Müd und satt

Chic ist die Dame
April 2007 Sonnige Grüße von der holländischen Nordseeküste sendet Ihnen Karin M. mit Martha.

'Endlich am Meer


Fang mich


Meinst Du wirklich, dass ich schwimmen kann?


Jetzt komm schon, es ist auch gar nicht nass


Seeluft macht hungrig


Ist der Urlaub wirklich schon zu Ende?
Febr. 2007 Hallo liebe Familie Dimitrov, alles Gute für das neue Jahr wünschen Ihnen auf diesem Wege Karin Mautsch mit Martha.
Ich hoffe, dass auch in diesem Jahr viele Schützlinge von Ihnen in ein schönes Zuhause vermittelt werden und drücke ganz fest die Daumen.
Wie ich Ihnen, Frau Dimitrov, am Telefon schon sagte, muss Marthas Auge wieder medikamentös behandelt werden.Die Laseroperation hatte nur 2 Wochen Wirkung.
Zur Zeit ist der Augendruck auf einem erträglichen Niveau und wir hoffen alle, dass es noch lange Zeit so bleibt.
Ich hoffe, Ihnen geht es gut und sage noch mal, Dankeschön, für Ihre Tierschutzarbeit.
Einige Fotos habe ich eingefügt. Ich hoffe, zu Ihrer Freude.
Alles Gute und liebe Grüße
Karin und Martha

Martha: Mein Herz


Den hab ich geschafft, päh


Schnarch


Martha und Sharky im Sommer


Martha mit Freund Mike
Dez.
2005
Martha und der Nikolaus

Martha hat den Nikolaus gefunden...

... und findet ihn offenbar zum Totlachen...
Aug.
2005
Urlaubsgrüße von Martha: Unsere phänomenale Martha, die, so wie es aussieht, von Tag zu Tag jünger wird, hat ein paar Ferientage in Holland an der See verbracht und offenbar eine Mordsgaudi erlebt. Die Fotos, die überhaupt keinen Kommentar benötigen, strahlen vor allem eines aus: die ungeheure Freude am Leben. Und Vertrauen und Liebe.



Juni
2005
Liebe Familie Dimitrov,
obwohl es hier im Moment regnet, möchte ich Ihnen einige sommerliche Grüße übermitteln.
Ich hoffe, dass sie die Fotos von meiner Martha etwas erfreuen zwischen all den schlechten Nachrichten.
Martha beim Grillen in der Hunderunde, Köln. Martha am Bleibtreusee in Brühl.
Alles was sich bewegt holt sie aus den Seen raus, Frösche, Krebse und spukt sie dann im hohen Bogen wieder aus. Und ich muss die Tiere wieder zurückbugsieren.
Trotz ihres Herz-Kreislaufproblems geht es ihr bestens. Und keiner der sie kennt nimmt ihr die 10 Jahre ab. Sie ist einfach ein Schatz und ich bekomme viele Komplimente.
Martha, der Schrecken der Frösche
Martha, der Schrecken der Frösche
April
2005
Unser Tierarzt Dr. Dobrev (Dobrich) auf Informationsbesuch in Deutschland.
>> Besuch auch bei Martha
Feb.
2005
Neun Jahre Kettenhund und Wurfmaschine - jetzt ist Martha glücklich!
Martha auf der Wiese
Jan. 2005 Martha ist zu Hause angekommen - 29.01.05 -
MarthaEin Jahr lang hat sie warten müssen, jetzt hat sie ihr endgültiges Zuhause gefunden und zwar bei ihrer Patin, die sie während der gesamten Zeit, die sie in Hürth war, jeden Tag ausgeführt hat. Unser Telefongespräch mit Frau Mautsch machte deutlich, dass beide überglücklich sind, Herrin und Hündin, dass Martha jetzt da ist, wo sie sein will und dass die beiden einfach zusammengehören - hoffentlich noch für eine sehr lange Zeit. Da Martha kerngesund und puppenlustig ist und auch ihre Kastration in der letzten Woche locker weggesteckt hat, haben wir keinen Zweifel daran, dass unser nächstes Hundetreffen im Sommer, zu dem sie ganz bestimmt kommen will, nur das erste in einer langen Reihe sein wird.
Danke Frau Mautsch und herzlichen Glückwunsch zu Martha!

 

Dez. 2003

Am 11. Dezember 2003 kam wieder einmal ein Hilferuf aus Dobrich: man hatte 22 Hunde vor dem Tor abgeladen, 15 kleine, 7 große. Sie kamen aus der Stadt Gabrowo, wo die staatliche Tötungsorder noch intakt ist, wo Hunde, bis der Tod sie erlöst, unter ähnlichen Umständen vegetieren wie wir sie in Rousse vorgefunden haben, und wo Tierschützer verzweifelt darauf hoffen, dass auch dieses Tötungslager irgendwann in ein Tierheim umgewandelt werden kann. Der alte Mann der die 22 Hunde nach Dobrich brachte, erklärte, er habe sie aus der Tötungsstation befreit. Diese Hunde, darunter ein Collie, ein Sheltie, ein Boxer und eine Dogge, waren in mehrfacher Hinsicht heimatlos; sie hatten kein Revier, in das man sie nach der Kastration hätte zurückbringen können. Sie waren auch keine Straßenhunde, sondern ganz offensichtlich ausgemusterte Zuchthunde, die nicht mehr brauchbar waren. Sie waren weder an ein Leben im Rudel gewöhnt, noch hatten sie wirklichen Kontakt zu Menschen gehabt.
Martha war eine Wurfmaschine gewesen. Sie hatteMartha offenbar mehrere Trächtigkeiten hinter sich, die sie sehr wahrscheinlich in einem Verschlag, an der Kette liegend, überstanden hatte. Sie war scheu, misstrauisch und sehr verängstigt und der Name, den sie in Dobrich bekam, war ziemlich sicher der erste ihres Lebens.
Sie kam, zusammen mit 5 ihrer Leidensgenossen, am Heiligen Abend 2003 in Frankfurt an.
Seit sie im Helenenhof, dem Tierheim Hürth, zu Hause ist, ging mit der etwa neunjährigen Hündin eine unglaubliche Wandlung vor sich. Saß sie am Anfang nur unglücklich in ihrem Zwinger, um jeden anzubrummen, der die Nase zu ihr hereinstreckte, wird sie nun toll vor Freude, wenn ihre Patin sie zu den abendlichen Spaziergängen abholt. An Schmuseeinheiten kann sie nicht genug bekommen und würde ihre Größe es nicht schwierig gestalten, säße sie wahrscheinlich nur auf dem Schoß, um all die verlorenen Jahre an Liebe und Fürsorge nachzuholen, in denen sie nur existieren, nicht aber leben durfte.
Wir wünschen ihr, dass sie ein wunderbares Zuhause findet und können jeden Hundefreund, der sich für sie entscheidet, schon jetzt zu ihr beglückwünschen.
Und wir danken dem Tierheim Helenenhof für die Zuwendung, die unseren Hunden dort zuteil wird.
Schön, dass es Sie gibt.














nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
Spendenkonto:
Verein Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI

Kontakt:
Der neue Sitz unseres Vereins ist ab Februar 2017
1. Vorsitzender Grigor Dimitrov
Melanchthonstr. 32 A
02826 Görlitz
Tel.: 0171/9946973

E-Mail: dt-bgTierhilfe.Dimitrov@t-online.de

Vermittlung Hunde:

Bewerbungsformular

Telefonzeiten Verein:
von Mo bis Fr von 9 bis 12 Uhr / von 14 bis 16 Uhr und von 17 bis 19 Uhr.
Wochenende: nur in dringenden Fällen
Telefonzeiten Vermittlung:
von 14 bis 19 Uhr (Sie können auch auf den AB sprechen, wir rufen zurück)
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
Flugpaten gesucht
Flugpaten gesucht
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
Zuhause gesucht von Hunden in Schumen
Zuhause gesucht von Hunden in Dobrich
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular