Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
Flugpaten gesucht
Flugpaten gesucht
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
Zuhause gesucht von Hunden in Schumen
Zuhause gesucht von Hunden in Dobrich
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular



Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
Unser Tierheim in Rousse
Unser Tierheim in Dobrich
Unser Tierheim in Schumen
Unser Tierheim in Sofia (Losenetz-Nadeshda)
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschaften und Vermittlungen
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung



1 user online




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Es gibt auch ein paar gute Nachrichten über den Tierschutz in Bulgarien...
Du bist zeitlebens für das verantwortlich was Du Dir vertraut gemacht hast


Der Erste Vorsitzende unseres Vereins
auf der Veranstaltung zugunsten von Waisenkindern und -tieren - hier mit
Rebecca, die von unserer Mira gefunden
und aufgezogen worden war.

Die Stadtverwaltung will mit der Veran-
staltung sowohl den streunenden Tieren
als auch den Kindern helfen.
Am 13.Januar 07 fand im Sofioter Museum "Erde und Mensch" eine große Wohltätigkeitsveranstaltung statt, die ausschließlich zugunsten von Waisenkindern und Waisentieren organisiert worden war - Motto und Titel lauteten:
"Adoptiere ein Tier und hilf einem Kind"
Organisiert wurde diese Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Sofioter Oberbürgermeisters, Bojko Borissov, der auch persönlich anwesend war.
Das Interesse war sehr rege und am Ende des Tages wurden von insgesamt etwa 80 Tieren 12 Katzen und 18 Hunde adoptiert. Auch unser Verein war eingeladen worden und außer Herrn Dimitrov, der eigens aus Deutschland angereist war, nahmen auch die Heimleiterin Frau Wassilewa und Mira Tisheva, unsere Mitarbeiterin in Seslavzi, in Begleitung des dortigen Direktors, Dr. Naidenov, daran teil - zusammen mit 12 hündischen Bewohnern von Nadeshda Losenetz. Zwei von ihnen konnten an diesem Tag vermittelt werden; insgesamt wurden 12 Katzen und 18 Hunde adoptiert.
Pro Tier bezahlte man eine kleine Gebühr von 20 Lewa (umgerechnet knapp 10 Euro). Man konnte auch nur einfach eine Spende machen. Das Geld wird für die Kinder aus dem Heim im Sofioter Stadtteil Dragalewzi eingesetzt. "Wir wollten auf diese Weise sowohl den streunenden Tieren, als auch den Kindern helfen", sagte Maria Bojadschijska vom Bürgermeisteramt:
"Wir werden sehr glücklich sein, wenn wir durch die Lösung eines Problems zu der eines anderen beitragen könnten."

Auch über die Probleme der streunenden Hunde und über die neuen Wege die jetzt beschritten werden sollen, wurde ausführlich gesprochen. Der Bürgermeister würdigte öffentlich die Verdienste von Grigor Dimitrov und seines - unseres - Vereins und seine hartnäckigen Bemühungen die Tötungsstation Losenetz zu schließen und als das neue Tierheim "Nadeshda" wieder erstehen zu lassen, allen Widerständen zum Trotz. Den genauen Wortlaut des Artikels können Sie unter dem Link : http://www.bnr.bg/RadioBulgaria/Emission nachlesen.
Am 12.1.07 hatte Herr Dimitrov bereits an einer Pressekonferenz mit Direktor Naidenov und der stellvertretenden Bürgermeisterin Sofias teilgenommen, in der es ausdrücklich um Tierschutzfragen ging, sowie am 10.1. an einer Fernsehsendung, die ebenfalls dieses Thema aktualisierte.


Die Dame in Rot ist unsere Mitarbeiterin in Seslavzi, Mira Tisheva, mit einem unserer Welpen.
Frau Wassilewa, die Leiterin von Nadeshda-Losenetz, steht mit dem Rücken zur Kamera.

Bürgermeister Borissov ist eingekeilt von Bürgern und der Presse

So können wir also in Bulgarien das Phänomen bestaunen, dass sich in Sofia die Polit - Prominenz nicht zu fein ist, auf einer Tierschutzveranstaltung zu erscheinen und in Interviews und Pressekonferenzen zum Thema Streunerhunde Stellung zu beziehen - (können Sie sich vergleichsweise dazu vorstellen, dass unsere Kanzlerin oder einer der Ministerpräsidenten in Sachen Tierschutz aktiv in Erscheinung treten würde? Ich nicht!) - während gleichzeitig im 600 km entfernten Rousse erneut die Tötungsmaschinerie anläuft, weil im Parlament die Betonköpfe noch immer gegen die Verabschiedung des neuen Tierschutzgesetzes bocken und blocken, das allein in der Lage wäre, eine endgültige Rechtsgrundlage gegen das Töten von gesunden Tieren zu schaffen. Dass damit allein zwar noch längst nicht der Himmel auf Erden für die Tiere anbrechen wird, können wir in unserem eigenen Land nur zu gut sehen, dessen Tierschutzgesetz nur allzu viele Schlupflöcher für kommerzielle Tötung und Quälerei lässt.
Aber es wäre der wichtigste Anfang.
Doch wir erkennen auch, welchen Anteil die Bevölkerung nimmt, die größtenteils nie mit der Massentötung der Hunde einverstanden war, und dass die Tierschutzszene jahrelang Großes an Widerstand und Protest geleistet hat.
Bulgarien ist dabei, die anderen süd-und südosteuropäischen Länder in Sachen Tierschutz zu überholen - dazu beigetragen zu haben macht uns ein wenig stolz, auf jeden Fall aber sehr glücklich.

H.Rodrian von der db-tierhilfe

 

 

 

 

Spendenkonto:
Verein Deutsch-Bulgarische Straßentier-
Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Kontakt:
G. Dimitrov, 1. Vorsitzender, Tel.: 0171/9946973
E-Mail: dt-bgTierhilfe.Dimitrov@t-online.de



Telefonzeiten Verein:
von Mo bis Fr von 9 bis 12 Uhr / von 14 bis 16 Uhr und von 17 bis 19 Uhr.
Wochenende: nur in dringenden Fällen
Telefonzeiten Vermittlung:
ab 14 Uhr (Sie können auch auf den AB sprechen, wir rufen zurück)

 

 

 

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben