Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschafrten / Vermittlungen
Paten gefunden
Zuhause gefunden
Nachrufe
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse

Vermittlungen 2010
Borimechko
hilflos mit vollkommen zerrissener Haut am
rechten Vorderbein
auf den Straßen Schumens gefunden

....es heißt, wer auch nur ein einziges Leben rettet, der rettet die ganze Welt...


Aug.
2010
Bärli, ehemals Borimechko

Bärli geht es sehr gut, ist ein ganz lieber.
Läuft mittlerweile auch schon sehr gut auf seinem gebrochenen Beinchen, nur mit der Verdauung hat er noch ab und zu Probleme
Das er ein ganz hübscher Kerl geworden ist, sehen sie ja auf den Fotos.





Juni
2010
Bori ist nun in sein neues Zuhause im Chiemsee eingezogen! Alles alles Gute, du kleiner Mann!
31.
Mai
2010
Ein Videoclip über Borimechko, von einer sehr aktiven Journalistin aus Razgrad (sie hat Nadejhda zu uns nach Schumen gebracht). Hier die Übersetzung des Videoclips vom bulgarischen ins deutsche:

Gerettete Seelen - Borimechko

Ich erinnere mich nicht mehr daran, wann ich geboren wurde, wie alt ich bin, weiß ich auch nicht! Ich weiß nicht einmal, woher ich komme und ob mich jemand jemals lieb hatte!
Ich erinnere mich aber an jenem Tag, an dem dies passierte:
Eine Familie nahm mich bei sich auf, hatte aber keine Mittel, mich zum Tierarzt zu bringen und für mich zu sorgen. Und dann kamen einige Menschen- Menschen, an die ich mich mein ganzes Leben lang erinnern werde! Menschen, die mir ein Leben geschenkt haben!
Ich war sehr schwach damals, es hat sich aber sehr schnell gebessert…Diese guten Menschen haben mehrere Male mein verletztes Bein operiert… sie haben auch mein gebrochenes Bein wieder gesund gemacht…
Mein Zustand hat sich gebessert, weil man dort sehr gut für mich sorgte! ...Und es schien, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben von jemandem geliebt wurde!

Wisst ihr denn, wo ich heute bin?
Wisst ihr bei wem ich jetzt wohne?
Wisst ihr was mich erwartet?
Wollt ihr mich sehen?

Da bin ich- der Borimetschko von heute!
Und dies ist mein neues Zuhause in Deutschland!
Und so wurde aus einem schwer verletzten, verunglückten, herrenlosen Hund der Liebling Nr.1!
Auch ich habe nun eine Familie, die mich beschützt und lieb hat!
Für diese Liebe werde ich mich mit Spielen, angenehmen Spaziergängen, Küssen und endlosem Schwanzwedeln bedanken!

Das Allerwichtigste- Ich bleibe treu bis ins Grab! Ihr fragt mich, wer mich gerettet hat? Ich erzähle es Euch! Es sind viele!
Einen herzlichen Dank sende ich an ein Kind aus Schumen, an Violeta und Dessy, sowie an meine Tierärzten Dr. Dankov und Dr. Natalia und auch an Pavlin danke ich!
Am allermeisten danke ich dem Herrn Dimitrov und seiner Organisation! Ohne deren Hilfe würdet Ihr Euch jetzt darüber nicht freuen können, dass ich am Leben bin und es mir gut geht!

Ich danke Euch allen, guten Menschen!
29.
Mai
2010
Bori entwickelt sich weiterhin gut

Der kleine Bori entwickelt sich weiterhin recht gut. Heute war ein Tierarztbesuch angesagt und Bori wurde einem "Rundum-Untersuchungsprogramm" unterzogen. Da dies mit ganz vielen Leckerlies verbunden war und auch sonst die Menschen ganz lieb zu ihm waren, fand er den Besuch dort richtig toll und fühlte sich "pudelwohl". Seine größere Wunde an seiner rechten Vorderpfote wurde gelasert, um die Wundheilung zu unterstützen. Die Ohren wurden einer "Grundreinigung" unterzogen, was er überhaupt nicht schlimm empfand. Des Weiteren wurden seine Wunden vorne rechts und am linken Hinterbein mit Salbe versorgt und zur Unterstützung der Heilung, für seinen gesamten Bewegungsapparat und die Gelenke wurden 2 homöopathische Mittel mitgegeben. Zu Hause war wieder schlafen angesagt, so ein Tierarztbesuch ist doch anstrengend.

26.
Mai
2010
Anbei ein paar Bilder vom kleinen Bori und ein kurzer Zwischenbericht:

Langsam fasst er Vertrauen und lässt sich streicheln ohne starr vor Schreck zu werden. Fressen tut er sowieso wie ein „Großer“. Wenn er sich weiter so positiv entwickelt, werde ich versuchen ihn morgen meinem Tierarzt vorzustellen. Ansonsten schläft er viel, genießt die Ruhe und Sicherheit. Wenn er merkt, dass Fütterungszeit ist und ich mit etwas Essbarem komme, brummt er ganz leise und hebt den Kopf und dann „wackelt“ der ganz Hund vor Freude.











25.
Mai
2010
Am 24. Mai (Pfingsten) haben insgesamt 10 Hunde und 1 Katze Bulgarien verlassen und leben nun in Deutschland.
Bluebird, Tiffany, Miri, Borimechko, Tina1, Ivanka, Krastjo-Kristian, Bella2, Silistra und Chochka1
Borimechko ist zur Zeit in einer Kurzzeitpflegestelle, bis er in sein endgültiges Zuhause umziehen kann.
Ein kleiner erster Bericht:
"ich werde heute Fotos von Bori machen. Bei ihm ist nicht einmal die körperliche Behinderung das große Problem; er ist seelisch sehr durch den Wind. Er ist einer dieser Hunde, die gerne „arme Seele“ nenne, denn das ist er wirklich. Er scheint nicht „nur“ von einem Auto an- oder überfahren worden zu sein; er muss auch durch Menschen geschlagen etc. worden sein. Ich füttere ihn mit der Hand und dann darf ich ihn auch streicheln, aber er zuckt trotzdem immer wieder zusammen. Mal „so auf die Schnelle“ kraulen oder streicheln geht gar nicht. Er ist auch total „verspannt“ von seiner allgemeinen Haltung. Wenn er merkt, ich komme mit Leckerlies, dann wird sein Gesicht richtig rund und die spitze Nase geht weg und er „freut“ sich.
Ich hatte/habe vor mit ihm zum Tierarzt zu gehen, aber ich bin mir nicht sicher. Im Moment gehe ich davon aus, dass die seelische Belastung größer ist und ob ich ihm damit nicht mehr schade??? Ich werde sehen, wie er sich macht und würde am Donnerstag oder Freitag mit ihm zum Tierarzt gehen, wenn er sich anfassen lässt. Selbst wenn ich den Tierarzt kommen lasse, er ist auch fremd für Bori und müsste ihn körperlich anfassen, um ihn zu untersuchen und darin besteht das Problem.
Aber alles in allem ist er ein wirklich süßer Knuddel und wenn bei ihm „der Schalter“ umgelegt ist und er merkt, dass er endlich in einem besseren Leben angekommen ist."
11.
Mai
2010
Liebe Tierfreunde, es hört einfach nicht auf.... Nun dieses....
Der kleine Mann (ca. 3 Jahre alt) hatte großes Glück, dass er im Tierheim Schumen aufgenommen werden konnte!
Denn der Malteser Rüde wurde abgemagert, in absolut hilflosem Zustand auf den Straßen Schumens mit vollkommen zerrissener Haut am rechten Vorderbein und gebrochenem linken Hinterbein aufgefunden. Dr. Dankov, TH-Leiter und Tierarzt in Schumen, hat plastische Operationen durchgeführt, das andere Bein ist fast vollständig geheilt, Borimechko ist auf dem Weg der Besserung.
Seinen Namen hat Borimechko durch die Straße (Borimechka) erhalten, in der er gefunden wurde.
Bori wird geimpft, gechipt und kastriert - dann darf er sein neugewonnenes Leben vielleicht bei Ihnen in Deutschland genießen?
>> Bitte lesen Sie dazu auch "Bericht von Dessy Markova, 10. Mai 2010"


















nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular