Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
Hunde in Rousse
Hunde in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden die bereits in Deutschland sind
Katzen in Bulgarien
Zuhause gesucht von anderen Notfällen
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschaften und Vermittlungen
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse

Koshi Min
aus Rousse
sucht ein Zuhause / Paten
Pate: GEFUNDEN



BITTE LESEN
die Aufnahme eines Streuners
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
alle Hunde aus Rousse
 
BEWERBUNG
für diesen Hund
Übernahmevertrag (PDF)
April 2018

Koshi hat die Wandlung des Jahrtausends durchgemacht. Nicht nur, dass er jetzt an der Leine läuft, er liebt es gestreichelt zu werden, lässt sich gut anfassen und genießt die Nähe zum Menschen. Wenn man sich ihm ruhig nähert, kommt er und will gestreichelt werden. Ruckartige Bewertungen machen ihm weiterhin Angst und er schreckt zurück. Allerdings kann Koshi weiterhin in die Lust schnappen, wenn man ihm eng am Hals anfasst oder zu etwas zwingen will. Er kann daher nur zu erfahrenen Menschen und nicht zu kleinen Kindern. Wir hatten ihn sogar zu einem Event im Stadtpark Rousse dabei und das hat er prima gemeistert, obwohl Menschenmengen auf ihn zugestürmt sind! Dazu kann man sagen, dass sich Koshi an der Leine sehr sicher und beschützt fühlt. Er läuft gut und ruhig an der Leine und die Nähe des Menschen scheint ihm die Angst zu nehmen. Die Fehlstellung an seinem Beinen ist kaum noch sichtbar, er humpelt nicht und hat auch keine Schmerzen. Er rennt wie jeder andere Hund durch die Gegend und springt herum. Im Rudel gibt er den Ton an, ordnet sich beim Menschen jedoch sofort unter. Allgemein ist Yoshi etwas kräftiger geworden - ein richtiger Kerl eben. Sein Fell ist aber weiterhin sehr weich und wuschelig. Nach der Wandlung, die er geschafft hat, hat er wohl ein Zuhause verdient!! Wer traut sich?

November 2017

Koshi Min

Nach 4 Jahren hat es endlich geklappt Koshi an der Leine.

Juli 2015

Neue Bilder von Dona und Koschi Min

auch die beiden hübschen Hunde suchen noch ein friedliches Plätzchen in Deutschland.

Febr. 2015

Ksohi Min wird immer zutraulicher. Am Anfang ist er weiterhin sehr zurückhaltend und bellt, aber wenn man sich ein wenig zu ihm setzt und etwas Essbares bei sich hat, dann lässt er sich schnell streicheln und kommt dann auch aktiv zu den Menschen. Er braucht aber seine Zeit. An die Leine mag er immer noch nicht. Er wird dann panisch, tobt und schnappt (allerdings nur in die Luft). Wahrscheinlich ist auch dies eine Frage der Zeit, aber hier ist Geduld gefragt. Trotz der Fehlstellung seiner Beine rennt und tobt er wie ein normaler Hund und ist in keinster Weise eingeschränkt. Er liebt das Toben und Spielen mit den anderen Hunden.

Koshi Min sucht Menschen mit viel Geduld und Zeit, den süßen schwarzen Wuschle an neue Dinge zu gewöhnen.

Nov. 2014

Koshi Min ist mittlerweile etwas selbstbewusster geworden. Er ist jetzt mehr mit dem Rudel draußen unterwegs und fängt mal gerne ein „Bellkonzert“ an. Vorbei sind die Zeiten, in welchen er nur alleine unsicher in der Ecke seines Raumes gelegen hat. Leider ist er aber noch nicht so weit, dass er von alleine auf jemanden zukommt und auch wenn man auf ihn zugeht, weicht er zurück und läuft davon. Mit Leckerchen lässt er sich aber gerne mal dazu überzeugen, dass man ihm nichts tun möchte und nähert sich. Koshi sucht weiterhin ein liebesvolle Zuhause.

Juni 2014

Koshi Min ist ein kleines Phänomen: Auf der einen Seite hat er wahnsinnig viel Angst, auf der anderen Seite WILL er unbedingt davon überzeugt werden, dass die Welt und die Menschen gut sind. Koshi lässt sich von fremden Menschen zunächst nicht anfassen, er wird dann panisch und rennt weg oder schnappt. Kennt er jemanden, lässt er sich streicheln und genießt dies auch. Nach drei Tagen konnte ich zu ihm gehen und ihn streicheln, sofern ich mich langsam und ruhig annäherte. Nach einem weiteren Tag war es möglich, ihn mit viel Ruhe und Geduld und auch nur ohne irgendwelche anderen beängstigenden Umstände und Ablenkungen anzuleinen. Anfassen am Hals oder generell am Bauch und Koshi Min wird zu einem Angstschnapper. Einmal an das Anleinen gewöhnt, sprang er freudig auf, um Gassi zu gehen, dies allerdings nur auf dem Gelände. Schon ein leichtes Ziehen am Halsband führte allerdings zu einer Gegenreaktion in Form von Beißen in die Leine. Bei zu großer Angst uriniert Koshi.

Ohne die Anwesenheit von Menschen ist Koshi ein ganz entspannter Hund und tobt mit seinen Artgenossen. Kommen Menschen, vor allem ihm unbekannte, dazu, wird er sofort unsicher. Im Laufe meines zweiwöchigen Aufenthaltes wurde er allerdings immer neugieriger und kam zuletzt alleine in die Nähe des Tisches und in ruhigen Situationen auch zu mir. Koshi Min hat in den zwei Wochen wahnsinnig große Fortschritte gemacht. Allerdings gab es auch Rückschritte. Stress in der Umgebung und das Anleinen klappte nicht mehr so gut.

Seine Vorderbeine haben eine bleibende Fehlstellung (siehe Foto). Schmerzen hat er nicht, er kann auch normale Gassigehrunden von 1-2 Stunden laufen (laut Dr. Markova). Große Wanderungen werden ihn körperlich wahrscheinlich überfordern. Sein Gangbild ist nicht normal und auf den Videos zu sehen. Koshi kann nicht zu Kindern und muss unbedingt in hundeerfahrende Hände. 
Koshi Min braucht Menschen, die ihm das Vertrauen geben, das er so gerne hätte. Aber dazu ist Zeit nötig. Seine Angst steht im im Weg - wer gibt ihm die Chance, über seinen Schatten zu springen? 

Februar 2014:

Dieser arme, kleine Wurm (geb. Februar bis April 2013) wurde im Januar in dem Dorf Koshov gefunden - und deswegen Koshi Min getauft. Er war in eine Falle geraten. Das rechte Pfotengelenk war schwer und bis auf den Knochen verletzt, die linke Pfote war auch verletzt, aber nicht ganz so ernst wie die rechte. 

Keiner wusste, ob Koshi Min seine schweren Verletzungen und tiefen Wunden überleben würde. Das Team in Rousse hat sein Bestes gegeben, um diesen kleinen Kerl wieder gesund zu pflegen. So fühlte er sich am zweiten Tag schon wieder etwas besser, hat sogar ein bisschen gefressen, Wasser getrunken und sich auf seine vier Beinchen gestellt.

Koshi Min ist ein sehr ruhiger, etwas zurückhaltender junger Hund. Er ist aber ganz sanft, lässt sich streicheln und nimmt Leckerchen aus der Hand. Wir wünschen uns so sehr für diesen armen Kerl, dass er ein liebevolles Zuhause bekommt, in dem er seine schmerzvollen Erfahrungen und Verletzungen als Welpe schnell vergessen kann.

April 2018











November 2017



Juli 2015: Neue Bilder von Dona und Koschi Min











Febr. 2015









Juni 2014











Juli 2014









Mai 2014













März 2014

Koshi Min spielt mit Dona




Februar 2014













Januar 2014

















nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
Spendenkonto:
Verein Deutsch-Bulgarische Straßentier-
Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Kontakt:
G. Dimitrov, 1. Vorsitzender
Tel.: 0171/9946973
E-Mail:
dt-bgTierhilfe.Dimitrov@t-online.de

Telefonzeiten Verein:
von Mo bis Fr von 9 bis 12 Uhr / von 14 bis 16 Uhr und von 17 bis 19 Uhr.
Wochenende: nur in dringenden Fällen
Telefonzeiten Vermittlung:
von 14 bis 19 Uhr (Sie können auch auf den AB sprechen, wir rufen zurück)
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular