Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschafrten / Vermittlungen
Paten gefunden
Zuhause gefunden
Nachrufe
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Vermittlungen 2010
Maggie 2
verschmuste lustige Hündin
aus Schumen

....es heißt, wer auch nur ein einziges Leben rettet, der rettet die ganze Welt...


11.
Okt.
2011
Hallo liebe DB-Tierhilfe,

ich habe gehört, dass man sich noch um ein T�rchen im Adventskalender 2012 bewerben kann. Da habe ich mir gedacht, ich melde mich mal wieder und schicke euch viele Grüße aus dem Sauerland.

Nun bin ich bereits über 1,5 Jahre in meinem Zuhause und genie�e mein neues Leben in vollen Z�gen. Frauchen sagt, dass ich mich ganz toll entwickelt habe. Anfangs war ich recht �ngstlich, wollte in den ersten Wochen ungern raus, war bei neuen Situationen schreckhaft, bin lange keine Treppen gelaufen. Aber das ist alles mit der Zeit immer besser geworden. Seit über einem Jahr besuchen wir die Hundeschule und seitdem habe ich einen ganz großen Sprung gemacht und meine �ngstlichkeit fast vollst�ndig verloren. Vor allem habe ich dort meine Vorliebe für Agility entdeckt, ich gehe über H�rden und durch Tunnel, als wenn ich nie etwas anderes gemacht Hütte, und ich habe dabei so viel Spaß..!!! Allerdings geht das nur in Ma�en, da sich zwischenzeitlich leider herausgestellt hat, dass ich Probleme mit den Gelenken habe.

Eine weitere Vorliebe von mir ist das Wasser! Ich plansche n�mlich für mein Leben gern im Sorpesee oder in meinem eigenen "Pool" im Garten und tauche immer mit dem Kopf unter Wasser. Denn wenn ich dann puste, macht das Wasser so schöne Bl�schen und es blubbert ;-)

Frauchen sagt, dass ich ein selbstbewusster, aufgeschlossener Hund geworden bin und manchmal aussehe, als könnte ich l�cheln. Ich strahle so viel Lebensfreude aus, liebe Gassigehen und Autofahren und genie�e es einfach jeden Tag meine Streicheleinheiten zu bekommen.

Ich schicke noch ein paar Fotos von mir mit. Wie man sehen kann, ich bin ein rundum zufriedener Hund und mache meine Familie sehr Glücklich!! ;-)

Vielleicht bekomme ich ja ein plätzchen im Adventskalender?

Liebe Grüße und bis bald

Eure Maggie (ehemals aus Schumen)

PS: Viele Leute sagen übrigens, dass ich aussehe wie der damalige TV-Hund "Boomer - der Streuner". Findet ihr das auch?! ;-)



Maggie
Maggie
Maggie

24.
Dez.
2010
Fröhliche Weihnachten von Maggie

MaggieWunderbare Weihnacht

Es erfüllte sich in diesem Jahr
mein Hundetraum, ja es ist wahr,
ich hab’ ein Zuhause für mich ganz allein,
und möchte nieeeee mehr woanders sein.

Ich lieg nun unter’m Weihnachtsbaum,
und was ich erschnüffel das glaub ich kaum,
eingepackt in Geschenkpapier,
extra für mich Hundetier,
ganz saftig, lecker und fein
ein dickes Ohr von einem Schwein.

Anders war es in früheren Zeiten,
da musst’ ich mir teilen die Streicheleinheiten.
Zwar hungerte ich nicht im Hunde-Heim,
doch solch leckere Sachen nannt’ ich nicht mein.
Maggie
So ist meine Bitte an den Weihnachtsmann,
dass er für uns Hunde tut, was er kann.
Die Engel der DB-Tierhilfe helfen ihm gern,
verdient hätten sie dafür `nen eigenen Stern!

Ich wünsch’ mir Liebe und Frieden für alle Hunde in Not,
die oft nicht mehr haben als ein Stück Brot.
Den Alten und Kranken viel Mut und viel Kraft,
auf dass all ihr Hunde der DB-Tierhilfe es bald nach Deutschland schafft!

Die Engel der DB-Tierhilfe waren auch für mich stets da,
und dafür bin ich ihnen auf ewig sehr DANKBAR.
Denn so kam es, dass Frauchen mich im Internet sah,
und ich heut’ sagen kann „Weihnachten ist wunderbar“.
Maggie

Mai
2010
Bulgaren in Love, oder Maggies "Blind Date" mit Zotti

Zotti hatte ja bereits vor Maggies Ankunft die Lage in Ihrem künftigen Zuhause "gepeilt": Die Leckerchen schmeckten nach mehr, die Streichel- und Kuscheleinheiten waren auch nicht zu verachten, kurzum er hat sich "zottelwohl" gefühlt. Und die Menschen? Sie verstanden sich auf Anhieb, und das nicht nur wegen des leckeren Cappuccinos! Schnell war klar, dass ein Wiedersehen stattfinden würde und die zwei bulgarischen Zottelhunde sich kennenlernen müssen.
Und dann war's endlich soweit:



und ihr "Blind Date" mit
Zotti, dem Hunde-Herzensbrecher,




Mmh, wer ist denn das?
Oh Maggie, du bist ja sooo hübsch!


Na lieber noch auf Abstand bleiben.


Liebste Maggie,

Schönste Maggie,


Herzallerliebste Maggie,


Zotti, du riechst aber gut!


Ein Küsschen in Ehren . . .


Zotti, ich liege dir zu Füßen.


Ohne Leine wär das viiel besser!


Wir beiden Zottelhunde . . .


sind schon ein eingespieltes Paar


und lächelnd warten wir auf ein Leckerchen!


Zum Abschied ein Augenzwinkern


Und "vom Winde verweht"-

Bis zum nächsten Treffen . . . . !

11.
April
2010
1. Bericht von Maggie, ehem. aus Schumen

Hallo Hundefreunde,

ich, die Maggie aus Schumen, sende euch viele liebe Grüße aus meinem neuen Zuhause.

Ich bin heute nun den siebten Tag in Deutschland, und ich muss sagen, mir geht es schon recht gut und wollte davon natürlich berichten:

Am Ostersonntag, meinem Anreisetag, war ich ziemlich gestresst und ängstlich, da ich einen soooo aufregenden Tag hatte. Erst eine neue Frisur bekommen, dann mit dem Auto gefahren und anschließend noch geflogen. Aber bereits am Flughafen, als ich aus der Box geholt wurde, konnte mein Schwänzchen schon wieder etwas wedeln. Als ich dann bei meiner neuen Familie angekommen bin (Autofahren fand ich übrigens ganz spannend), habe ich mich natürlich gewundert, dass hier alles so anders aussieht, als ich es bisher kannte. So habe ich mich anfangs gerne mal in Sicherheit gebracht und mich hinter dem Sofa versteckt. Aber ich habe gemerkt, dass ich da ganz schnell wieder hervorkommen kann, da es alle gut mit mir meinen.

In der ersten Nacht war ich noch etwas unruhig und habe manchmal leise gejammert. Aber ab der zweiten Nacht war das dann vorbei und ich habe gut geschlafen. Frauchen sagt, dass ich in den letzten Tagen auch schon viel zutraulicher geworden bin. So renne ich immer auf alle zu, wenn sie ins Zimmer kommen und freue mich riesig über jede Streicheleinheit. Ich drücke mich auch manchmal an meine neue Familie richtig dran, damit ich auch an allen Ecken richtig gestreichelt werden kann! Frauchen ist auch sehr stolz auf mich, da ich bereits häufig zu ihr renne, wenn sie meinen Namen ruft. Jedoch muss ich sagen, dass ich mich im Moment drinnen noch viel wohler fühle. Am Ostermontag bin ich zwar erst ganz unbedarft an der Leine mit raus auf meine Wiese gegangen, aber ich habe schnell gemerkt, dass ich draußen noch große Angst habe. So wollte ich in den ersten Tagen nur ungern durch Haus-/Terrassentür gehen und war draußen sehr angespannt. Frauchen geht mit mir im Moment auch nur auf meine Wiese und auf`s Nachbargrundstück, um meine Geschäfte zu verrichten, das reicht mir für`s Erste. Zum Üben besucht mich seit zwei Tagen eine Freundin von Frauchen mit ihrem Elo namens Maya, wir gehen dann immer gemeinsam rein und raus, und mit Maya zusammen traue ich mir schon mehr zu und das Rausgehen klappt dadurch schon viel besser. Und spielen tue ich auch sehr gerne, ich versuche Maya dann immer zu animieren und springe wie ein Känguru durch mein Wohnzimmer.

Mein neues Trockenfutter finde ich natürlich auch schmackhaft, aber als ich mein erstes Leberwurst-Brot bekommen habe, Leute, spätestens da wusste ich, dass es richtig war nach Deutschland gekommen zu sein, das war sooooo lecker!

Suspekt fand ich bisher einen Staubsauger-Vertreter, den habe ich erstmal tüchtig angewufft, mich dann aber natürlich wieder durchkraulen lassen. Und komisch finde ich, dass manchmal ein genauso wuscheliger Hund wie ich hier in der Wohnung zu sehen ist. Frauchen nennt es Spiegel, aber mir ist das noch nicht so geheuer und ich belle den mal besser an. Insgesamt scheine ich hier generell meine Wachsamkeit zu entdecken, da ich gerne mal wuffe, wenn ich Geräusche höre. Aber das ist ja auch ganz normal, da es hier so viel Neues zu entdecken gibt und ich natürlich noch ganz viel Zeit und Geduld brauche, um mich nach und nach richtig einleben zu können.

Frauchen sagt aber, dass sie und ihre ganze Familie richtig froh sind, dass ich nun hier bin. Und sie freuen sich jeden Tag, wenn ich weitere kleine Fortschritte mache. Sie scherzen manchmal, dass in mir ein Wolf und ein Pferd mit drin sein müssen, da ich oft in der Wohnung hin u. her renne wie ein Wolf und dabei trabe wie in Pferd ;-). Und mit meiner verschmusten Art habe ich ihre Herzen schon längst erobert!

Daher nochmals ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass ich nach Deutschland kommen konnte, ganz besonders an Familie Dimitrov und Familie Ostmann.

Ich werde bald wieder von mir berichten.

Eure Maggie
PS: Wuffige Grüße sende ich auch Zotti (ehemals Alonso aus Rousse) und seinem Frauchen, die nicht weit entfernt wohnen, und ich mich daher schon auf ein Kennenlernen mit Zotti freue


anfangs ängstlich hinter'm Sofa


Maggie hat es sich bequem gemacht


Maggie mit Quietschi


mit Leckerchen


mit Elo Maya


Maggie - so hübsch
April
2010
Maggie ist vermittelt und lebt nun in Iserlohn ;-)
>> Bericht von der Ankunft in Deutschland im April 2010
Okt.
2009
Maggie ist eine sehr verschmuste, lustige Hündin von ca. 2 Jahren (geb. ca. 2007). Maggie ist ca. 50 - 55 cm groß und hat langes Fell, welches nach einer "friseurtechnischen Überholung" sicher sehr schön wird. Sie liebt Menschen und freut sich riesig, wenn man sich mit ihr beschäftigt, sie versucht dann auch den jeweiligen Menschen zum Spielen zu animieren und ist einfach ein Schatz. Wer möchte dieser noch jungen, verspielten, verschmusten und menschbezogenen Hündin ein Zuhause bieten, in dem sie all dies erleben kann?? Sie wird es mit Liebe und Anhänglichkeit danken. Da sie im Tierheim aufgewachsen ist, hat sie keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht. Sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Vorerst wäre auch eine Patenschaft sehr schön.









Sept.
2009














nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular