Deutsch-Bulgarische Straßentier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
 
Zuhause gesucht
Hunde in Rousse
Hunde in Sofia
Zuhause gesucht von Hunden die bereits in Deutschland sind
Katzen in Bulgarien
Zuhause gesucht von anderen Notfällen
 
 
Unsere Tierheime
 
 
Wenn Sie helfen wollen
 
Patenschaften und Vermittlungen
 
Unser Schulprojekt
 
Unsere Tierbücher
 
Unser Verein
 
Fotoimpressionen
 
Kontakt und Impressum
 
Links
 
Gästebuch
site search by freefind
 
Datenschutzerklärung
 




Wenn Sie uns verlinken möchten
Verlinkung
bitte klicken

Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse Deutsch-Bulgarische Stra?entier- Nothilfe e.V. - Tierheime in Dobrich, Schumen und Rousse
Mischo und Mascha,
Freunde, die man nicht trennen sollte
Dauerpflegestelle in Deutschland

Dez. 2011

Frohe Weihnachten!

So da sind wir auch mal wieder, mensch, mensch wir haben eine aufregende Zeit hinter uns.... ( deshalb melden wir uns auch erst jetzt)

Wir sind umgezogen.......nein, nein nicht ohne unsere Familie  die haben wir natürlich mitgenommen

Ja unser Frauchen hat ernst gemacht, sie suchte ja schon so lange und nun sind wir keine Stadt-Hunde mehr.....nun leben wir auf dem Land.

Haben einen großen neuen Garten ( der alte ist auch Klasse gewesen, aber der hier ist himmlisch)  gerade für mich und Mascha. Haben nun mehr Platz zum Toben, was ich auch immer ausnutze mit meinem Kumpel Mischo....ab und an stehen auch andere Tier vor unserem Zaun, aber die werden erfolgreich verbellt......
Alles in allem ist es hier einfach zu schön......das Einzige was mich, Mascha, stört ist, dass es hier Treppen gibt um nach oben zu kommen......das kann ich ja nun nicht, aber Luna auch nicht, ätsch.....und wenn das Frauchen oben ist, stehe ich immer unten und motze *Grins* hoch nee, nee so geht das nicht! Sie kann mich doch nicht unten lassen! Mischo der Schlingel ist so schnell oben und Baffy auch, das ich echt richtig sauer werde........

Aber abends, wenn es zum Bubu machen hoch geht, werde ich ganz lieb getragen......und morgens wieder runter....und ich bin dann auch immer ganz lieb da oben, schmusen mit Frauchen....hach, das lass ich mir nicht nehmen .

Auch haben wir ganz viele neue Freunde gefunden, alle die uns besuchen kommen sind erst einmal platt, aber nachdem wir alle mit dem Begrüßungsbellen aufgehört haben, werden wir erst einmal ganz viel gestreichelt, und wehe sie übersehen einen von uns.....aber ich, Mascha, kenne da ja nichts. Ich drücke mich immer in die erste Reihe

Ansonsten haben wir uns hier super gut eingelebt, ach ja, uns findet man jetzt im schönen Emsland.....kurz hinterm Münsterland .....und hier bleiben wir jetzt, noch mal ziehen wir nicht um, Frauchen hat die Nase voll vom Umziehen....

Anbei noch ein, zwei Bilder, die sind kurz nach unserem Umzug gemacht hat. Mascha hat ein neuen Lieblingsplatz....unter ihrem Apfelbaum.

Wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest, macht weiter so, Ihr seid Klasse

Danke das Euch gibt!

St. Bernhardt und die Pfötchenbande. 









März 2011
Hallo,

oh man die Zeit rennt..... ich komme zu nichts, ist also nicht böse gemeint wenn ich mich mal nicht melde.

Was ich noch fragen wollte sind die Bilder die ich ihnen per Post gesendet habe angekommen??????


So nun aber zu unseren zwei Mäusen,

es geht ihnen wie immer super gut sie sind frech wie Oskar-besonders klein Mascha hat sich zu einer Bellfreudigen Dame entwickelt ....

Ja ja es ist nicht immer leicht mit ihr, weil sie meint zu allem und ich meine wirklich zu allem ihre "Meinung " dazugeben muß......... Sie wacht über alles...... *Grins*

Mischo hat auch eine neue Freundin gefunden...... Na ja alle 5 haben eine neue Freundin, aber Mischo tobt immer so gern mit ihr im Garten.....es ist unsere neue Nachbarin ein junges Mädchen was sich sofort in meine Rasselbande verliebt hat.....ja ja man kann ihnen nicht widerstehen.

So ich sage mal bis bald, anbei das neuste Mascha Spiel-------Kukuk wo bin ich.......mischo findet mich nieeeeeeeeeeeeeeeee.

LG
St.Bernhardt und die Pfötchenbande







Dez. 2010:
Mascha und Mischo grüßen


Ho Ho HOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
so da will ich auch noch mal ein Pfotenabdruck hinterlassen.

Ja mei was soll ich sagen, es geht mir super, *Grins*
Die Kastration habe ich nun ja auch hinter mich gebracht, oh ja Mama hat sich natürlich wieder zu viele sorgen um mich gemacht, aber ich hab das alles sehr gut gemacht. Sie hat lange hin und her überlegt aber es mußte sein, nun ja es ist alles geschafft und ich bin ganz die alte, he he von wegen ich werde etwas ruhiger.( sagt man doch so oder?? ) .......nee nee ich bin aufgedreht wie eh und je, freue mich des lebens, aber hey was soll ich sagen das bin halt ich Mascha :-)

Auch dem kleinen Mischo geht es klasse, obwohl ich ja schon ab und an schauen muß das er nicht allzuviel mit der kleinen Baffy spielt...... hey ich will doch auch....... ;-)
Oder wenn er sich zu doll anund mit unsere Familie schmust muß ich da hin, und quetsche mich dazwischen.....nee nee nicht ohne mich. Ja ich weiß man sagt da auch .....Eifersucht zu..... Aber ich doch nicht, das kann ja so gar nicht stimmen *Grins*

Anbei noch einige Bilder, die letzten aus dem Schnee, das da auf dem Schneeberg das bin ich ( wie nee schneeziege ) wie ich mit Mischo tobe, ich feife ihn mir her.......

Hoffe es ist zu erkennen........

So ihr Lieben wünsche euch allen ein Frohes Fest und ein Guten Rutsch ins neue Jahr, und macht weiter so, ihr seid einfach klasse, ( feuchter nasen stubs )

Danke für alles,
eure Mascha und Mischo mit dem rest der Bande

PS: Die zwei Bilder wo ich den Anzug anhabe, das ist am OP Tag gewesen damit ich nicht an wie Wunde gehe...na sehe ich nicht toll aus......







Sept. 2010:
Mascha und Mischo


So, da bin ich auch mal wieder,
uns geht es sehr gut, den Sommer haben wir in unserem Garten verbracht, mit dicken Kissen und ner großen Wasserschüssel :-)
Klein Mischo hat versucht sich mit einer Biene anzufreunden........nun ja was nicht so gut ist, Ende vom Lied - wir sind beim TA gelandet und Mischo mußte eine Spritze bekommen, hey das ist mir einer der hat sich angestellt......Typisch Mann *Grins* wenn ich da so an meine ganzem TA besuche denke..........
Tja sonst gibt es nichts neues zu Berichten, Frauchen hat ja auch erst mit H.Dimitrov telefoniert, und da wir ganz liebe Mäuse sind und niemals etwas anstellen ;-) gibt es auch kaum beschwerden über uns.......
Ich habe mal ein paar Bilder mitgesendet, damit ihr sehen könnt wie gut ich mich gemacht habe, nochmals vielen Lieben Dank an alle.
Lg eure Mascha






April 2010:
Mascha und Mischo grüßen erneut

Liebe Familie Dimitrov,
ich muß mich auch mal wieder melden, habe es lange nicht geschafft, sorry. Mascha und Mischo geht es aber sehr gut, da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.
Ich wollte mich melden, weil es mir auf der Seele brennt mal Ihnen für alles zu danken was sie machen.
Sie haben der kleinen Mascha ihr Leben zurückgegeben, ohne Sie und ihren Helfern hätte sie es nicht geschafft und ich hätte sie nicht bekommen, OK auch wir haben noch vieles zusammen durchgemacht aber was soll ich sagen, ich würde es immer wieder so machen.
Wenn Sie sie sehen könnten, sie hat den Schalk richtig im Nacken*LACH*
Jetzt wo es wieder warm wird, ist sie aus dem Garten kaum rauszubekommen - sie liebt es dort in der Sonne oder in meinem Blumenbeet ;-) zu liegen......
Auch ruft sie sich den Mischo herbei, wenn sie toben will und er gerade drinnen ist, dann bellt sie so laut, dass er erst mal rausmuß.
Sie ist mit ihrem Schuh so schnell, ich kann es gar net beschreiben. Ich habe meine Freundin gefragt, ob sie mir mal ihre Videokamera ausleihen würde, damit ich Ihnen besser zeigen kann, was ich so meine. Ich selbst sitze oft im Garten und schaue ihr/ihnen nur zu und freue mich, wie klasse alles geworden ist,schnief....

Und nun haben Sie wieder einen so traurigen schweren Fall, die kleine MIMA
und auch da bleiben sie am Ball und helfen, ich kann Sie nur mal so aus der Ferne ganz lieb drücken und hoffe, ich durfte das?
Ich drücke der kleinen Maus alle Daumen und auch meine 5 Rabauken drücken die Pfoten, dass alles so wird, wie erhofft, und auch sie noch lange Freude am Leben hat, so wie Mascha.

So, nun aber erste einmal genug von uns, ich melde mich wieder, versprochen.
Liebe Grüße
St.Bernhardt und die Pfötchenbande

Febr. 2010:

Mascha grüßt ihre Fans


Hallo Fam. Dimitrov,
nun auch mal wieder neue Mascha Bilder, wie sie "ihren" Garten unsicher macht, sie liebt es ihre schnauze in den Schnee zu stupfen und mit den anderen Blödsinn zu machen.
Auch wird er gegen alles und jeden verteidigt, mit lautem Gebell.... Mischo ist da eher zurückhaltend er geht zwar auch schauen was Mascha und die anderen ausschimpfen aber er hat doch eher Angst und kommt schnell zu mir.... ja Mischo ist doch eine kleine Banbüchse. Aber drinnen hat er den Schalk im Nacken :-)
Auch hat er jetzt eine neue Freundin, er und Baffy ( die auf dem Bild an Maschas Kopf ende sitzt ) haben sich gefunden *Grins* Sie toben rum, sie fordert ihn zum spielen auf, und tja was soll ich sagen es ist sooooooooo schön ihnen zuzuschauen einfach klasse, vor allem der Unterschied wenn er mit Mascha tobt, geht es ja doch hoch her , und wenn die beiden spielen ist er so vorsichtig und hach einfach klasse :-)
Mascha schmust auch mit allen egal ob derjenige grad möchte oder nicht, oh er liegt da... schnell mit rein klatsch da kann es auch schon mal passieren das jemand unter ihr liegt.... oder wie auf dem Bild zu sehen 4 Hunde in einem kleinen Korb liegen.......
Und einen ganz großen Freund haben sie auch, meinen Sohn :-) Er schmust und knuddelt mit ihnen , wenn er aus dem Kindergarten kommt wird er von allen stürmisch begrüßt, Mascha drückt sich an ihn, stubst ihn mit der Schnute bis er zu ihr auf den Boden kommt und schon ist er von der ganzen Meute umzingelt .....
Mit Fr. Hoffmann habe ich auch gesprochen, so das Mascha weiter Physio bekommt, hoffe das Wetter wird bald besser und wir können weitermachen.
Sage mal bis bald
St.Bernhardt und die Pfötchenbande



17. Dez. 2009:
Der Hilferuf für Mascha war erfolgreich
Liebe Tierfreunde,
dieser Hilferuf brachte durch Sie die Begleichung der erforderlichen Arztkosten, für die so notwendige OP von Mascha. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen beteiligten tierliebenden Sponsoren bedanken, die es ermöglicht haben, dass Mascha nach einem schweren Autounfall in Bulgarien wieder laufen kann. Sie wird zwar keine Wettrennen mehr bestreiten können, aber der Arzt hier in Deutschland hat sein Möglichstes gegeben, um Mascha im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine zu stellen. Auch ihm gilt unser Dank!
Ihr db-Tierhilfe-Team
24. Nov. 2009:
Hilferuf - Spenden für Mascha  
Hilferuf - Spenden für Mascha
Dez. 2009:
Neues von Mascha

tja was soll ich sagen, Mascha hat echt ein Dickschädel...... das laufen auf dem Unterwasserband macht ihr immer noch keine Freude aber sie bemüht sich.... sie läuft schon, aber wenn sie nicht mehr will, schmeißt sie sich hin so nach dem Motto, Du hilfst mir schon, ich geh net unter.......
Aber trotz allem macht sie kleine Fortschritte, heute haben wir einen Schuh anprobiert, der soll verhindern, dass sie immer auf dem Fußrücken steht ( Mascha benutzt ihr li. Hinterbein als Stock.... Sie müssen es sich so vorstellen, sie läuft und ab und an macht es hinten tip tip - so setzt sie es zur Zeit ein..) OK OK so soll es nicht sein - daran üben wir ja fleißig...... Aber dieser Schuh ist unserer Maus zu groß... und kleiner haben sie den nicht, nun schauen wir mal, was wir so machen können.
Anbei neue Bilder, auf dem einen schön zu sehen, wie sie auf allen 4 Pfoten steht, na das sieht doch klasse aus oder aber leider sobald sie sich bewegt, sind es nur drei bzw. drei plus Stock ;-)
So ich sage mal bis bald, liebe Gruße
Ihre St. Bernhardt und die Pfötchenbande

Nov. 2009:
Neues von Mascha und Mischo

So da sind wir auch mal wieder,
sorry, aber ich hatte so viel zu erledigen, Sohni hatte Geburtstag (habe extra die Feier in den Kindergarten verlegt, damit die Hunde hier ihre Ruhe haben ) und auch sonst reißen die Termine nicht ab.
Wie Sie ja wissen, sind wir letzte Woche noch mal beim Dr. Sager gewesen, er ist sehr zufrieden mit Mascha und sagt seine Arbeit sei beendet. Nun soll mit viel Physiotherapie weitergemacht werden. Auch sagt er, dass es sehr gut sei, dass Mascha hier den Garten hat und so viel selbst raus kann, was sie auch gerne macht.
Zur Physio fahren wir auch 2mal die Woche, was einige Zeit in Anspruch nimmt, fahren da ca. 45 min hin 1Std. Behandlung und wieder 45 min zurück. Danach ist Mascha auch erst einmal KO, aber wir machen das gern, wissen ja wofür das alles ist.
Ich habe mal neue Bilder gemacht, Mischo ganz stolz mit seinem neuen K9 mini mini Geschirr , dieses findet er klasse, bei dem anderen sträubte er sich immer beim anlegen, aber dieses geht viel besser, gesponsert von meinem Sohn. Er hat seinen alten Laufstall verkauft *Grins* ( Er sagte selbst, dass er es dafür haben möchte, klasse oder? )
Mascha Bilder gibt es auch, ein auf dem Unterwasserlaufband, was sie noch nicht so klasse findet, aber wir üben weiter, wird bestimmt noch ne Wasserratte...... ;.)
So das soll es gewesen sein.
Gruß
St. Bernhardt




Nov. 2009:
Mascha im Herbstlaub

Noch schnell einige Bilder von Mascha im Sonnenschein im Garten nach dem Fäden ziehen am linken Vorderbeinchen, damit Sie sehen ,wie schön sie alles macht. Mischo, immer dabei, animiert zum Spielen. In 14 Tagen soll die nächste OP erfolgen an der linken hinteren Hüfte. Dr. Sager aus Düsseldorf ist sehr zufrieden mit ihrer Heilkraft und der Besserung des ganzen Körpers. Wenn man überlegt, dass man sie im wahrsten Sinne des Wortes von der Straße hätte abkratzen können, dann kannn man doch noch an Wunder glauben. Und wenn man dann bedenkt, dass der kleine Mischo ihr nie von der Seite gewichen ist und auf der Fahrbahn neben ihr sitzen blieb, bis Hilfe kam, so kann man nur noch weinen und alle beide ständig drücken und liebkosen.
Weiter so, Ihr beiden kleinen Glücksnasen.
Bis bald lieben Gruß
Ihre St. Bernhardt



Okt. 2009:
Bericht über Maschas weitere OP

Liebe Familie Dimitrov,
kurze Meldung von mir ( Mascha ) . Ich habe die OP so weit gut überstanden, humpele auf drei Beinen im Garten umher ( mehr schaffe ich im Moment leider noch nicht ). Muss am 03.11.09 wieder nach Düsseldorf zum Fäden ziehen und dann soll/ darf ich Physiotherapie machen.
Mein Hundebaggy ist auch wieder repariert, so das ich wieder mit darf, wenn Mischo spazieren geht ( kann er ja auch nicht so ohne mich... )
Wir zwei fühlen uns hier sooooooooooo wohl , uns geht es super :-) Noch mal vielen lieben Dank, dass Sie sich so für uns einsetzen, wer weiß, was sonst mit mir passiert wäre ........ nein darüber wollen wir nicht nachdenken. DANKE für alles.
Ihre
Mascha und Ihr Mischo
PS: Auch ich (wir ) sagen danke, das die beiden bei uns sein dürfen!
Gruß
St.Bernhardt

Sept. 2009:

Mascha will auch einmal wieder Hallo sagen


So da wollen wir auch mal wieder Hallo sagen,

bei uns ist alles soweit in Ordnung, Mascha geht es gut, zu gut den ab und an übertreibt sie es mit der Pfote aber dann wird mit Traumeel eingerieben und etwas weniger getobt.....
Morgen geht es noch mal nach Düsseldorf zur Nachkontrolle mal sehen was Dr. Sager so von unserer Maus hält.
Natürlich nur gutes ....was auch sonst.
Ich bin auch dabei die Med. die Mascha für die Blase bekommt weiter zu reduzieren, in der Hoffnung das sie sie nicht mehr braucht, nur möchte ich sie langsam rausschleichen lassen.
Mischo ist wie immer, genießt seine Spaziergänge und ist hier ganz Hahn im Korb.
So das soll es erst einmal wieder gewesen sein, ich melde mich schönen Tag noch
LG
St. Bernhardt mit der Rasselbande

7. Juli 2009:
Ein Gedicht über Mascha und Mischo
1. Juli 2009:
Ein Video von Mascha:

Juni 2009:
Mascha und Mischo auf ihrer Pflegestelle in Deutschland



Mischo und Mascha sind ein ganz besonderes Paar und sie sind nur gemeinsam zu vermitteln.

Beide wurden in Bulgarien auf der Strasse aufgelesen, wo Mascha nach einem Unfall hilflos lag und von einem im wahrsten Sinn des Wortes laut um Hilfe schreienden Mischo bewacht wurde. Vermutlich wurden beide zusammen ausgesetzt. Mascha wird auf zwei Jahre, Mischo auf ein Jahr geschätzt.





Mascha konnte sich nach dem Unfall überhaupt nicht mehr bewegen und in Bulgarien war ihre medizinische Versorgung nicht umfassend möglich. Die beiden wurden daher mit dem nächstmöglichen Flug am 20.6.09 nach Deutschland gebracht und sind auf einer Notfall-PS untergeschlüpft.

Mascha ist in gewisser Weise vorwiegend bettlägerig, und Mischo ist ihr persönlicher Pfleger. Da Mascha Kot und Urin im Bettchen absetzt, leckt Mischo sie sauber und zerrt feuchte Unterlagen auch schon mal aus dem gemeinsam geteilten Körbchen heraus.
Gelegentlich hoppelt Mascha zum Pipimachen auf bereitgelegte Windeleinlagen - die übrigens auch der noch nicht stubenreine Mischo zuverlässig benutzt.
Mischos Pflege für Mascha geht soweit, dass er ihren Kot und Urin auch entsorgt (sprich, ihn auffrisst), wenn man ihn nicht schnell genug beseitigt. Für unser menschliches Hygieneverständnis ist das ziemlich eklig, und im ersten Moment denkt man daran, Mascha eine Windel anzuziehen.
Nach Rücksprache mit der behandelnden Tierärztin habe ich darauf aber wieder verzichtet. Mischo aktiviert und stimuliert durch seine zuverlässigen und immer wiederkehrenden Kontrollen die Schliessmuskelreflexe, genau wie eine Mutterhündin bei ihren Welpen und Mascha profitiert davon sehr stark für ihre Genesung. Mischo selbst schadet diese Vorgehensweise nicht.

Nun hoffen wir, dass die Natur sich hilft und Maschas Nervenbahnen sich wieder aufbauen. Die Chancen dafür stehen meiner Meinung nach nicht schlecht: Mascha hat Gefühl in allen vier Beinen, auch wenn sie zur Zeit nur die beiden rechten benutzen kann. Und vor allem: Mascha will leben! Sie will am Alltag teilnehmen, sie will dabei sein, sie will schmusen, sie hat Hunger, sie spielt und rauft mit Mischo und geniesst ihr Leben in jeder Minute.

Am nächsten Donnerstag hat Mascha einen Termin bei einer Physiotherapeutin. Dort wird abgeklärt, ob man die Muskulatur ihres linken Hinterbeins durch ein gezieltes Training soweit wieder aufbauen kann, dass Mascha damit wieder Gewicht aufnehmen kann. Ausserdem bekommt Mascha dank zweier Spender ein besonderes Geschirr angefertigt, damit sie zumindest auf kurzen Strecken eine normale Haltung einnehmen kann, spazieren gehen ist ihr aber nicht möglich.

Der kleine Mischo ist ein sehr aufgewecktes, verspieltes und unternehmungslustiges Kerlchen. Seine Spaziergänge müssen mindestens eine Stunde lang sein, damit er einigermassen zufrieden ist. Er ist leinenführig, aber noch nicht stubenrein, wobei er trotzdem sehr reinlich ist (er hat eine Art immer wieder aufgesuchter "Toilettenecke", die mit Wegwerfeinlagen ausgelegt ist). Mischo ist kastriert und markiert in der Wohnung nicht.
Mit anderen Hunden spielt er nach dem ersten Kennenlernen sehr gerne, fremde Hunde werden erst einmal energisch verbellt.






"Seine" Mascha liebt er sehr und verlässt ohne sie nicht die Wohnung. Draussen zieht er mittlerweile etwas weitere Kreise um den Buggy, kommt aber immer wieder zurück und kontrolliert, ob Mascha noch da ist.
Mascha ist auf Grund ihres körperlichen Zustand ebenfalls nicht stubenrein und muss auf Spaziergängen (die sie übrigens sehr geniesst) gefahren oder getragen werden.
Beide Hunde sind etwa 30 cm hoch und wiegen um die vier Kilo, wobei Mascha im Moment noch sehr dünn ist.
Die beiden bleiben gemeinsam problemlos mehrere Stunden alleine, sind keine Kläffer und machen nichts kaputt
Sie geniessen nach anfänglicher Schüchternheit die Nähe eines Menschen sehr und sind unglaublich verschmust, sie können gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen.
Vor Männern und lauten Stimmen/Geräuschen fürchten sie sich etwas.

Gesucht wird eine PS oder ES, die bereit ist, sich auf Mascha einzustellen und auch zu akzeptieren, dass sie eventuell nie wieder richtig laufen kann.
Kinder sollten bereits grösser und verständnisvoll sein, weil Mascha Krabbelkindern nicht ausweichen kann - dasselbe gilt für bereits vorhandene Haustiere.
Mascha kann sich weder ernsthaft verteidigen noch flüchten.
Durch die ungewöhnliche Pflege durch Mischo hält sich der eigentliche "Pflegeaufwand" für Mascha in Grenzen.
Bei der Fütterung muss darauf geachtet werden, dass sie nichts Stopfendes frisst, Knochen sind tabu. Im Moment werden beide gebarft (ohne Knochenanteil), Mascha bekommt zu ihrem Futter einen knappen Teelöffel Milchzucker, um die Verdauung anzuregen.





Beide Hunde sind geimpft, gechippt und entwurmt, Mischo ist kastriert.
Vermittlung nur mit VK und NK.
Im Umkreis von 150 km um Heidelberg können die beiden auch in ihr neues Zuhause gebracht werden.
Den Hundebuggy, auf den Mascha angewiesen ist, um am mobilen Alltag teilnehmen zu können, würde ich Mascha auf Lebenszeit leihweise zur Verfügung stellen, falls in der PS oder ES nicht vorhanden.

Für eine Urlaubs- oder Krankenvertretung stehe ich für die beiden auch in Zukunft jederzeit zur Verfügung.
Da ich selbst voll berufstätig bin, müssen die beiden Kleinen tagsüber sehr lange alleine bleiben. Deshalb wäre es schön, wenn sich rasch jemand finden würde, der sich mehr um Mischo und Mascha kümmern kann und wo die beiden endlich richtig in eine eigene Familie eingebunden werden.
Die beiden haben es wirklich mehr als verdient.



3. Juni 2009:
Klein Mischo (mit glattem Fell) und die kleine Bolonka-Mischlingshündin Mascha sind beide ca. 1 Jahr alt und wurden gemeinsam auf der Straße gefunden. Mascha wurde leicht an den Hinterläufen von einem Auto touchiert. Als man in unserem Tierheim in Rousse anrief, fanden unsere Mitarbeiter sie liegend auf der Straße und neben ihr saß der kleine Mischo und beleckte sie. Inzwischen kann Mascha wieder gehen, wenn auch etwas wackelig. Mischo ist schon kastriert. Bei Mascha will man noch warten. Geimpft sind beide. Sie hängen sehr aneinander und darum möchten wir sie auch nicht trennen. Wir suchen für beide ein ebenerdiges Zuhause und Menschen, die sich vor allen Dingen liebevoll um Mascha kümmern können.


Mascha:

Mischo:

 













nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

 

 
Deutsch-Bulgarische Straßentier-Nothilfe e.V., Melanchthonstr. 32 A, 02826 Görlitz
 






Quicklinks
Unsere Invaliden
Unsere Invaliden
 
Dringend  
Dringend Zuhause gesucht
Hundehütten
Hundehütten
 
Spendenkonto
Geldspenden
Verein Deutsch-Bulgarische Straßen-
tier-Nothilfe e.V.
Kto.Nr. 340002903, BLZ 518 500 79,
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE44 5 185 0079 0340 0029 03
SWIFT-BIC.: HELADEF 1FRI
Spenden per
Geldspenden
 
Kontakt/Vermittlung
Kontakt und Vermittlung
 
Zuhause gesucht
Zuhause gesucht von Hunden in Rousse
 
Patenschaft
übernehmen
zum Formular