header3

Arthur

arthur

Unser Sorgenkind Arthur hat nun auch mal ein Update verdient. Und wenn jemand den Namen Sorgenkind verdient, dann dieser hübsche Husky Kerl. Schon seit 2 Jahren wartet dieser Pechvogel auf sein neues Heim.
Eigentlich ist er ein aufgeweckter Hund, der trotz seines Alters für Spielereien und Spaß zu haben ist. Er liebt es in der Sonne zu liegen und sich auf Wiesen zu wälzen. Trotz seiner turbulenten Vergangenheit versucht er, das Leben zu genießen.
Als seine Besitzer starben, kam er zu neuen Menschen, die es nicht so gut mit ihm meinten. Er wurde an der Kette gehalten und vernachlässigt. Als gebrochener Hund wurde er zum Wanderpokal, bis er wegen seiner Aggressionen auf die Straße getrieben wurde.
So landete er bei uns, abgemagert und kaum noch Vertrauen. Und dennoch sah er nicht in jedem Menschen das Böse.
Wir fanden schnell heraus, dass seine angeblichen Aggressionen nur an die Nahrungsaufnahme gekoppelt waren. Er verteidigt sein Futter, teilweise auch gegen den Menschen und so kam es leider zu einem Beißvorfall. Was auf der einen Seite seine Achillesferse ist, ist auf der anderen Seite auch sehr positiv. Denn wenn man Arthur um den Finger wickeln möchte, dann mit Leckerchen!
Ansonsten ist er aber ein umgänglicher Zeitgenosse. Er kuschelt gerne, mag die menschliche Nähe und geht gerne und gut Gassi. Er hat allerdings auch eine sensible Seite: Wenn auf den langen Spaziergängen zB etwas in seinem Fell hängt, reagiert er sehr unsicher und schnappt dann auch nach diesem Gegenstand, ohne auf die menschlichen Finger zu achten. Seine Sensibilität zeigt sich leider auch in seinem Magen-Darm-Trakt: Er verträgt nur ein einziges Futter, ansonsten hat er große Verdauungsschwierigkeiten. Auch deswegen hat er leider nur wenig Fett auf den Rippen.
Arthur hat viele Hundekumpels, allerdings entscheidet auch dabei die Sympathie. Manche kommen gut an, andere eher weniger gut.
Wir wünschen uns für ihn ein Zuhause mit erfahrenen Leuten, die ihm die Zeit und die Sicherheit geben, die er braucht. Kinder und andere Tiere sollten eher nicht im Haushalt sein. Arthur muss erst lernen, dass er seinen Bezugspersonen vertrauen kann, dabei benötigt er selbstsichere, souveräne Führung mit Einfühlvermögen. Wer gibt diesem besonderen Rüden eine Chance? Wer glaubt an ihn und hilft ihm dabei, Vertrauen zu fassen und das Leben nicht nur als Überlebenskampf, sondern als etwas, das es zu genießen gilt, zu sehen?
Arthur
- Husky Mix, Rüde, kastriert
- ca Juni 2013 geboren
- gechipt, geimpft und entwurmt
- Handicap: Futtermittelunverträglichkeit
- Vermittlung nur an Menschen mit Erfahrung mit schwierigen Hunden
- aufgeschlossen, liebt Spaziergänge, zeitweise Futteraggressionen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.